Die Senioren der CSU (SEN) informieren sich aus erster Hand über die stationäre Pflege

Infos aus erster Hand zum Thema: "Stationäre Pflege", bekamen die Verantwortlichen Köpfe der SEN - Seniorenunion der CSU, von den Worten von Stefan Link (li.). Aufmerksame Zuhörer vonre. Johannes Bock und Willi Grün (beide Vizevorsitzende) und Bezirksvorsitzender Heinrich Bachmann. Text/Bild : Kurt Aue
Seniorenunion informiert sich über die stationäre Pflege – Stefan Link (Altenpflege Stadt Augsburg) spricht Klartext

(oH). Nach dem in der letzten Woche sich die CSU Senioren über die ambulante Pflege informierten, so fanden Sie in Stefan Link von der Altenhilfe der Stadt Augsburg einen kompetenten Referenten der sie über die stationäre Pflege informierte. Nachdem der Bezirksvorsitzende der Seniorenunion der CSU von Augsburg, Altstadtrat Heinrich Bachmann
die Vorstandsmitglieder seiner Organisation recht herzlich begrüßt hatte, legte Stefan Link, ohne „Punkt und Komma“ los, die bald anstehenden „Kunden“ über die Altenpflege im statinöären Bereich zu informieren. Stefan Link, seines Zeichens, Heimleiter des Sparkassenaltenheimes gab bekannt, daß er 90 Mitarbeiter hat. Auch wenn es gegenüber ambulant zu stationär immer noch 3:1 für die ambulante Pflege heißt, so gibt es denoch viel zu tun. Stefan Link erläuterte den wißbegierigen Zuhörern das man einige Gegenstände aus der gewohnten Umgebung mitnehmen darf. Link, bemängeld die seriöse Beurteilung bei der Vergabe des Notenschlüssels. Leider nimmt der Büro - „Kram“ immer mehr zu und es verbleibt daher weniger Zeit zur Pflege wie früher.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.