„Aktionsplan Inklusion“ in Leichter Sprache und Broschüre „Gemeinsam Spaß haben“

Bild: von links: Peter Beck, Geschäftsbereichsleiter Bauen, Soziales und Senioren; Regina Mayer, Fachbereichsleiterin Soziales Betreuungswesen und Seniorenfragen; Landrat Martin Sailer und Eva Kurdas, Behindertenbeauftragte des Landkreises Augsburg, (v. l. n .r.) präsentieren die neuen Broschüren.

Fachbereich Soziales Betreuungswesen und Seniorenfragen stellt neue Broschüren vor

Im April 2015 beschloss der Kreistag des Landkreises Augsburg den Aktionsplan Inklusion. Dieser beinhaltet Maßnahmen, die der Landkreis nach und nach umsetzt, um die Inklusion von Menschen mit Behinderung zu fördern und Barrieren abzubauen. Im Zuge der Umsetzung des Aktionsplans Inklusion erstellte der Fachbereich Soziales Betreuungswesen und Seniorenfragen zwei neue Broschüren.

Zum einen wurde der „Aktionsplan Inklusion“ in Leichter Sprache verfasst. So können sich auch Menschen mit Leseschwierigkeiten über den Aktionsplan Inklusion des Landkreises Augsburg und die darin enthaltenen Maßnahmen informieren. Die Gründe für die Leseschwierigkeiten können dabei ganz unterschiedlich sein. Leichte Sprache hilft nicht nur Menschen mit geistiger oder Lernbehinderung, sondern auch Menschen, die Gebärdensprache sprechen, nicht gut Deutsch können oder alten sowie jungen Menschen, die Schwierigkeiten mit Fremdwörtern und komplizierten Texten haben.

Die Broschüre „Gemeinsam Spaß haben – Veranstaltungen für alle“ richtet sich vor allem an Vereine und ehrenamtlich Tätige. Sie sollen Informationen für die Planung und Organisation von barrierefreien Veranstaltungen erhalten – also Veranstaltungen, die für alle zugänglich sind und bei denen Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam Spaß haben können.

Geschäftsbereichsleiter Peter Beck und die Verantwortlichen vom Fachbereich Soziales Betreuungswesen und Seniorenfragen, Regina Mayer und Eva Kurdas, stellten nun gemeinsam mit Landrat Martin Sailer die neuen Broschüren der Öffentlichkeit vor. „Die Broschüre „Gemeinsam Spaß haben“ sowie der „Aktionsplan Inklusion“ in Leichter Sprache sind ein weiterer Schritt des Landkreises Augsburg in Richtung Barrierefreiheit. Wir hoffen, damit viele Menschen zu erreichen und das gemeinsame Miteinander zu vereinfachen“, so Landrat Martin Sailer.

Die Broschüren können direkt über das Landratsamt Augsburg angefordert werden. Ansprechpartnerin ist die Behindertenbeauftragte Eva Kurdas,
Telefon 0821 3102-2491 oder E-Mail: eva.kurdas@lra-a.bayern.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.