Vertreterin der spanischen Botschaft bei der Kolping Akademie

Teilnehmer des Projekts zur Förderung der beruflichen Mobilität MobiPro-EU tauschen sich mit Regionalleiterin über Fragen zu Arbeit und Soziales aus.

Eine besondere Ehre wurde den Teilnehmern des Projektes MobiPro-EU der Kolping Akademie in Augsburg zuteil: Carmen Álvarez-Cienfuegos Rico, Regionalleiterin für Süddeutschland in der Abteilung für Arbeit und Soziales von der spanischen Botschaft, suchte am 1. Juli 2016 das Gespräch mit den jungen Spaniern, die in Deutschland mit Unterstützung der Kolping Akademie eine Ausbildung absolvieren.
Die Auszubildenden hatten sich gut auf das Gespräch vorbereitet, denn die Liste der zu besprechenden Themen war lang und keines sollte vergessen werden: Die Fragen der Spanier reichten auch über ihre Ausbildung hinaus und gingen von der Zeugnisanerkennung über das Stellen eines BAföG-Antrags in Deutschland, dem Ausstellen von Reisedokumenten, der Rente, Einkommenssteuererklärung bis hin zum Studium in Deutschland. Angesichts dieser Themen ist klar, dass die vorherrschende Sprache an diesem Nachmittag spanisch war.
Frau Álvarez-Cienfuegos Rico war den jungen Spaniern eine große Hilfe, konnte Fragen klären, Probleme lösen und trug durch ihr Interesse an ihren Landsleuten auch zu deren Motivation bei ihrer Ausbildung bei. Sie wird den Auszubildenden auch in Zukunft für Fragen zur Verfügung stehen.


Information zu Projekt MobiPro-EU

Das Förderprogramm MobiPro-EU ist ein Sonderprogramm des Bundes und bietet jungen Menschen aus europäischen Ländern die Möglichkeit, eine duale Ausbildung in Deutschland zu absolvieren. Etwa zwei Drittel der Teilnehmer des Programms kommen aus Spanien. Zehn Träger unterstützen in 19 Projekten junge Menschen, die in Bayern eine Ausbildung aufnehmen möchten. Sie stellen beispielsweise den Kontakt zum Ausbildungsbetrieb her und kümmern sich um die Organisation von Sprachkursen. Die Kolping Akademie ist einer dieser Träger.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.