Ursula Stingl bekommt das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten

2. Bürgermeisterin Barbara Jaser, Königsbrunn, die Geehrte Ursula Stingl und Landrat Martin Sailer.
Augsburg: Landratsamt |

Landrat Martin Sailer ehrt die verdiente Königsbrunnerin

Feierstunde im Landratsamt Augsburg und Landrat Martin Sailer hatte die schöne Aufgabe, zwei verdienten Landkreisbürgern das Ehrenzeichen zu übergeben. Das Ehrenzeichen ist die höchste Auszeichnung, die der bayerische Ministerpräsident ehrenamtlich Tätigen verleihen kann!

Ursula Stingl ist eine dieser verdienten Ehrenamtlichen: ihre Leidenschaft und ihr Engagement gilt dem historischen Tanz. Sie war Mitglied der Historischen Bürgergilde Augsburg und ist seit dem Jahr 2000 in der IG „Historisches Augsburg e.V.“ dabei. Bei der IG Historisches Augsburg e.V. war sie auch in der Vorstandschaft aktiv und einige Jahre die Leiterin der Geschäftsstelle. Ihre Kontakte und ihre Erfahrung sind bei der Organisation von historischen Veranstaltungen und Stadtfesten, wie dem „Augsburger Bürgerfest“ oder dem „Wertachbrucker-Thorfest“ nicht wegzudenken. Stingls umfangreiche Arbeit beinhaltet auch die Kontaktpflege mit anderen historischen Vereinen, sogar im Ausland. Historische Modeschauen, Tänze, Führungen und Kinderspiele – überall ist Ursula Stingl die richtige Ansprechpartnerin.

Eine so gefragte Frau wusste natürlich auch Barbara Jaser, die 2. Bürgermeisterin der Stadt Königsbrunn, zu würdigen: „Auch wir Königsbrunner können oft von Frau Stingls kulturellen Erfahrungen und ihrer Hilfe profitieren. Dafür sind wir sehr dankbar und natürlich stolz auf unsere Geehrte“.

Und dann gab es noch eine große Überraschung: Die Gruppe „Augsburger Patrizier“ mit Karin Weizenegger, Manuela Seiberlich und Jürgen Neumann wollten „ihre Ursula“ natürlich auch ehren und führten den italienischen Renaissance-Tanz „Il grazioso“ vor. „Das ist mein Lieblingsstück“, freute sich Ursula Stingl gerührt.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 01.08.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.