Staatssekretär Johannes Hintersberger besucht Augsburgs Partnerstadt Reichenberg in Tschechien

Oberbürgermeister Tibor Batthyány empfängt Staatssekretär Johannes Hintersberger im Reichenberger Rathaus.
„Reichenberg/Liberec in Tschechien und Augsburg in Bayern erfüllen die Partnerschaft, die sie verbindet, mit viel Leben und sind Musterbeispiele für ein enges grenzüberschreitendes Miteinander“, betonten sowohl Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger als auch der Reichenberger Oberbürgermeister Tibor Batthyány bei ihrem Gespräch im Reichenberger Rathaus. Sie erörterten verschiedene Beispiele der Zusammenarbeit und betonten, wie wichtig gerade der Austausch unter den Schulen ist. „Wir müssen besonders die Jugend zusammenführen. Das ist ein Schlüssel für den künftigen Erfolg des Miteinanders beider Länder. Gemeinsame Kulturveranstaltungen, sowie Sport und Praktika im jeweils anderen Land können hierzu wesentlich beitragen“, hob Hintersberger hervor.

Mit Blick auf Reichenberg, Gablonz und Neudek erklärte Staatssekretär Johannes Hintersberger: „Ich begrüße es sehr, dass in vielen tschechischen Kommunen die Kooperation mit den Sudetendeutschen inzwischen sehr gut gelingt.“ Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister von Nejdek/Neudek, Vertretern der deutschen Minderheit und dem Neudeker Heimatkreis „Glück auf“ legte Hintersberger einen Kranz am Neudeker Kreuzweg nieder und gedachte der Opfer von Flucht und Vertreibung. Der Kreuzweg aus dem 19. Jahrhundert war vor einigen Jahren auch dank der Unterstützung der Ortsgruppe Augsburg-Hochzoll der Sudetendeutschen Landsmannschaft und insbesondere dank des Engagements von Anita Donderer und Herbert Götz (Initiative: "Kinder von damals") renoviert worden.“
PM Stimmkreisbüro Hintersberger.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.