Selbstloser Einsatz

Landrat Martin Sailer (rechts) überreicht Edith Genz die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
Augsburg: Landratsamt |

Edith Genz erhält Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

„Eine solch hohe Auszeichnung ist etwas sehr besonderes. Sie haben sich in herausragender Weise um Ihre Nächsten gekümmert – das ist auszeichnungswürdig“, sagte Landrat Martin Sailer im Rahmen der Ehrung von Edith Genz. Der 74-Jährigen aus Bobingen wurde bei einer Feierstunde im Landratsamt die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Edith Genz hat sich im Bereich der Pflege große Verdienste erworben. Ab dem Jahr 1998 pflegte sie mit selbstlosem Einsatz und menschlicher Fürsorge fünf Jahre lang ihre Mutter, die infolge eines Schlaganfalls zum Pflegefall der Pflegestufe III wurde. Ihre eigene Krebserkrankung im Jahr 1999 besiegte sie aus eigener Kraft und übte somit die Pflege ihrer Mutter bis zu deren Tod 2004 weiter aus.

Ab dem Jahr 2007 war Edith Genz erneut als Pflegeperson gefordert, nachdem ihr Lebensgefährte, Helmut Lang, infolge einer Hirnblutung auf eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung angewiesen war. Durch ihren unermüdlichen Einsatz konnte sie ihrem kranken Partner beispielsweise die künstliche Ernährung ersparen, um ihm ein möglichst würdevolles Leben bis zu seinem Tod 2012 zu ermöglichen.

„Es ist schön, dass es in unserem Landkreis Bürger gibt, die sich selbstlos für ihre Mitmenschen einsetzen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hohen Auszeichnung, die ich nur sehr selten verleihen darf“, so Landrat Martin Sailer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.