Schnellere Genesung dank Fußentlastungsrollator

Geschäftsführer Andreas Hertle (rechts) präsentiert Landrat Martin Sailer den Orthoscoot NH1.

Landrat Martin Sailer besucht Orthoscoot GmbH in Neusäß-Vogelsang

Als „peppig und modern“, beschrieb Landrat Martin Sailer beim Firmenbesuch Ende September den Orthoscoot NH1 – einen neuartigen Fußentlastungsrollator der Orthoscoot GmbH mit Firmensitz in Neusäß-Vogelsang. Das Gerät, das eine Symbiose aus Rollator, Tretroller und Rollstuhl ist, wurde sowohl zur prä- beziehungsweise postoperativen Patientenversorgung, als auch für Langzeitanwender mit Fuß- und Sprunggelenksverletzungen entwickelt. „Unsere Patienten sind sehr zufrieden mit dem Produkt, das auch Mobilität zulässt und so den Heilungsprozess beschleunigt“, erklärte Geschäftsführer Andreas Hertle. Dem gelernten Techniker und Manager ist neben Sicherheit, Erfüllung der Richtlinien und medizinischem Nutzen vor allem auch ein modernes Design wichtig, um seine Patienten zu begeistern. So konnte er sogar schon Fußballspieler Edgar Prib von Hannover 96, der sich bei einem Spiel gegen den FC Augsburg eine Sprunggelenksverletzung zugezogen hatte, zu seinen Patienten zählen.

Das Start-Up-Unternehmen wurde 2015 für den Bayerischen Gründerpreis nominiert und schaffte es unter die besten drei Teilnehmer. „Man sieht und spürt, dass Orthoscoot-Fußentlastungsrollatoren etwas Besonderes und Innovatives sind“, zog Landrat Martin Sailer am Ende seines Besuchs ein Fazit.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
896
Gabriele B. aus Gersthofen | 10.10.2015 | 09:17  
13.541
Gerda Landherr aus Neusäß | 10.10.2015 | 18:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.