IHK-Bildungsbericht 2014: Bildung ist unsere Zukunft

Augsburg: IHK Schwaben | Dierig: „Stärkung der beruflichen Bildung, um dem Akademisierungstrend entgegen-zuwirken“

Augsburg. Aus dem aktuellen Bildungsbericht der Industrie- und Handelskammer Schwaben, der heute veröffentlicht wurde, geht hervor, dass die Betriebe im Kammer-bezirk bewusst auf die duale Ausbildung setzen. „Die duale Berufsausbildung gehört zum Fundament der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft. Fast zwei Drittel aller Beschäftigten im Regierungsbezirk sind dual ausgebildet“, so Christian Dierig, stellvertretender Präsident der IHK Schwaben und Aufsichtsratsvorsitzender der IHK Akademie Schwaben.

Dierig weiter: „Die schwäbischen Unternehmer sind davon überzeugt, dass Innovations-kraft und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe in der Region in hohem Maße von unserer Facharbeiter- und Meisterausbildung abhängen.“ So geht aus dem Zahlenspiegel hervor, dass die IHK Schwaben im Prüfungsjahr 2013 schwabenweit rund 17.300 Auszubildende aus rund 4.800 Ausbildungsbetrieben in Zwischen- und Abschlussprüfungen über alle Branchen hinweg geprüft hat. Garant für die hohe Qualität der Ausbildung sind die rund 4.500 ehrenamtlichen IHK-Prüfer.

Deshalb setzt die IHK Schwaben im Rahmen ihrer Kampagne „Lehre macht Karriere“ auf die Erschließung neuer Zielgruppen wie beispielsweise Abiturienten und Studienab-brecher, um sie für die duale Ausbildung zu gewinnen. Mit der IHK-Initiative für Schulpartnerschaften will die IHK Schulen und Unternehmen besser vernetzen, um Schüler und Ausbildungsbetriebe frühzeitig zusammenzubringen. Darüberhinaus ist die IHK auch in den sozialen Netzwerken aktiv, um Jugendliche über die Chance einer beruflichen Ausbildung sowie über die Vielfalt der Ausbildungsberufe zu informieren. Dierig: „Je früher die Berufsorientierung erfolgt, desto besser können junge Menschen, die richtige Berufswahl treffen.“

Aus dem Bildungsbericht der IHK geht hervor, dass die berufliche Weiterbildung in Schwaben einen hohen Stellenwert hat. Jeder vierte IHK-Weiterbildungsteilnehmer in Bayern nutzt die Angebote der IHK Akademie Schwaben. In jährlich mehr als 1.500 Veranstaltungen finden um die 210.000 Unterrichtsstunden statt. Das belegt auch, dass die IHK Akademie mit ihren Angeboten am Puls der Entwicklung von Industrie und Handel ist. Dierig: „Kontinuierliche Weiterqualifizierung im Berufsleben ist heute unerlässlich, um bei den rasch fortschreitenden technischen Entwicklungen auch künftig für die Anforderungen des Arbeitsmarkts attraktiv zu bleiben.“

Darüberhinaus hat die IHK Akademie in ihrem Programm zur Qualifizierung für Arbeitssuchende und Umschulungen rund 2.050 Personen in 2013 praxisnahe Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, so dass rund 90 Prozent der Teilnehmer im Anschluss eine qualifizierte Beschäftigung fanden.www.schwaben.ihk.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.