Hintersberger: „Ohne das freiwillige Engagement unserer Feuerwehren geht es nicht! Meinen größten Respekt!“

Staatssekretär Johannes Hintersberger besuchte die Freiwillige Feuerwehr Gersthofen und sprach mit dem Kommandanten Wolfgang Baumeister


„Die Feuerwehr hier in Gersthofen leistet seit Jahren eine außergewöhnlich starke Arbeit“, dankte Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL bei seinem Besuch der Freiwilligen Feuerwehr in Gersthofen dem Kommandanten Wolfgang Baumeister. „Durch die vielen Logistikbetriebe und den Industriepark bekommen es die engagierten Frauen und Männer der Gersthofer Feuerwehr immer wieder auch mit Chemikalien oder Gefahrgut zu tun. Dafür benötigt die Feuerwehr spezielle Ausrüstung und besondere Schulungen“, erklärte Hintersberger.

„Von den Fahrzeugen über die Schutzkleidung bis hin zu technischer Ausrüstung und den vorhandenen Reinigungsanlagen hat die Freiwillige Feuerwehr Gersthofen eine Qualität, die in dieser Form im gesamten Landkreis Augsburg einmalig ist“, sagt Kommandant Baumeister. „Das ist neben der Kommune auch der besondere Verdienst des Kommandanten und seiner Mannschaft, die mit ihrem Engagement, ihrer Kreativität und Leistungskraft selbst tatkräftig bei der Einrichtung und Ausstattung mit neuen Ideen mitwirken.“

Neben einer Aufbereitungsanlage für Schläuche verfügt die Gersthofer Feuerwehr auch über Reinigungsanlagen und Waschmaschinen für die Spezialkleidung, Chemikalienschutz und Atemschutzgeräte der Feuerwehrleute. Darüber hinaus gibt es einen Ausbildungs- und Trainingsparcours für die Feuerwehrleute. Durchschnittlich 300 Einsätze im Jahr meistert die Feuerwehr Gersthofen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.