Die Kolping Akademie ist anders. Positiv anders!

Kolping-Kapelle im Hotelpark des Hotels Alpenblick in Ohlstadt

Was verbindet unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Manager, Auszubildende, Hotels, Gesundheit und Zukunftsperspektiven? Die Kolping Akademie in der Diözese Augsburg – Ihr Partner für Bildung, Gesundheit und Integration!


Augsburg. Rund 30 Mitglieder des Kolping-Bildungswerks haben sich am 4. Juli 2015 im Hotel Alpenblick in Ohlstadt getroffen. Die Geschäftsführung des Kolping-Bildungswerks gab bei der Jahresversammlung einen Einblick in die erfolgreiche und viel umfassende Arbeit des Kolping-Bildungswerks und der Kolping Akademie.

Die Kolping Akademie ist anders. Positiv anders. Das zeigt sich auch an ihren Jahresmitgliederversammlungen. Oft gleichen sich Jahresversammlungen über die Jahre hinweg ja wie ein Ei dem anderen. Nicht so bei der Kolping Akademie: Die Mitglieder wurden durch eine beeindruckende Präsentation zum Thema „Mut tut gut“ in der Kolping-Kapelle auf die Veranstaltung eingestimmt.

Auch bei der anschließenden Mitgliederversammlung wurde deutlich, dass die Kolping Akademie anders ist:
Von der beruflichen Ausbildung etwa durch Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen mit einer sehr hohen Integrationsquote von 93% bis hin zu Ausbildungen in außerbetrieblichen Einrichtungen (98% der Teilnehmer schlossen erfolgreich ab), von der Schulung von Managern im Management Centrum Schloss Lautrach hin zu der Betreuung von unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen, erstreckt sich das große Feld, das die Kolping Akademie mit ihrer Arbeit abdeckt.

Vorsitzender Gebhard Kaiser konnte den Mitgliedern ein interessantes Aufgabenfeld in einem erfolgreichen Jahr 2014 präsentieren. Er dankte den Partnern für die hervorragende Zusammenarbeit, ganz besonders den Agenturen für Arbeit und vielen Firmen – aber auch den über 550 Mitarbeitern unter der Geschäftsführung von Ursula Straub, Werner Moritz und Frank Jelitto.


Die Kolping Akademie nimmt sich unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen an

Besonders fesselten die Mitglieder die Berichte über die Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Durch die langjährige Erfahrung in der Bildung und Integration von Jugendlichen ist das Kolping-Bildungswerk bzw. die Kolping Akademie aktuell wichtigster Partner für Jugendämter bezüglich der Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge.
Seit Ende 2014 beziehungsweise Anfang 2015 finden bereits 18 dieser Jugendlichen eine herzliche Aufnahme in der neuen Heimat in zwei Kolping-Wohngruppen in Kaufbeuren und Memmingen. „Menschen am Rand der Gesellschaft zu helfen, war schon zu seinen Lebzeiten das Hauptanliegen Adolph Kolpings“, betonte Gebhard Kaiser. Der ehemalige Oberallgäuer Landrat ist ehrenamtlicher Vorsitzender des Kolping-Bildungswerks und setzt sich zusammen mit seinen Vorstandskollegen für den weiteren Ausbau der sogenannten UM-Projekte ein.
Das Kolping-Bildungswerk plant momentan in Zusammenarbeit mit den örtlichen Jugendämtern und den Regierungen von Schwaben und Oberbayern weitere Wohnprojekte in den Landkreisen Augsburg, Dillingen, Fürstenfeldbruck und Weilheim sowie die Verdoppelung der Kapazität in den bestehenden Wohngruppen in Kaufbeuren und Memmingen.


Kolping-Tagungs- und Urlaubshotels

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren das Management Centrum Schloss Lautrach sowie die Hotels Alpenblick, KurOase im Kloster und Alsópáhok, die zu Kolping Augsburg gehören. Die Häuser bieten einen hervorragenden Service und ein ganz besonderes Ambiente, was durch sehr gute Platzierungen bei überregionalen Wettbewerben immer wieder unter Beweis gestellt wird. Mit dem Schwerpunkt Gesundheit der KurOase im Kloster in Bad Wörishofen bedient Kolping zudem eine Nische – auch für Firmen, die ihre Mitarbeiter mit Seminaren zur Gesundheitsförderung weiterbilden möchten.

Einblick erhielten die Mitglieder auch in die Arbeit der Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger, der es immer wieder gelingt, Menschen zu helfen.

Übrig blieb am Ende bei allen Anwesenden das gute Gefühl, Mitglied einer Organisation zu sein, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, indem sie für jedes Individuum eine Lösung für eine gute Zukunft sucht und findet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.