Berufseinstiegsbegleiter der Kolping Akademie halfen 200 Schülern, erfolgreich in die Ausbildung zu starten.

Berufseinstiegsbegleiter der Kolping Akademie in Landsberg Stephanie Waldegger und Thomas Klaus halten ihr Wissen auf dem aktuellen Stand

Viele Jugendliche sind auf außerfamiliäre Hilfe angewiesen, um erfolgreich ins Berufsleben zu starten: auf Berufseinstiegsbegleiter. Diese müssen stets auf dem Laufenden sein, was aktuelle Prioritäten der Ausbildungsbetriebe, Testverfahren und Erwartungen sowie neue Ausbildungsmöglichkeiten anbelangt.

Die Berufseinstiegsbegleiter der Kolping Akademie in Landsberg informierten sich auf der Messe „Berufsbildung 2015“ des bayrischen Zukunftsministeriums in Nürnberg, um ihre Schützlinge auch weiterhin in zukunftsträchtige Bereiche vermitteln zu können.

Bereits zwei Jahre vor dem Schulabschluss kümmern sich Berufseinstiegsbegleiter der Kolping Akademie darum, dass Schüler mit entsprechendem Förderbedarf den Schulabschluss erreichen und erfolgreich den Übergang ins Berufsleben schaffen. In engem Kontakt mit Lehrern, Eltern, Berufsberatern und Ausbildern unterstützen die Berufseinstiegsbegleiter die Schüler bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen ebenso wie bei persönlichen Problemen bis hinein ins erste Ausbildungsjahr.
Die Berufseinstiegsbegleiter der Kolping Akademie in Landsberg halten ihr Wissen um die Möglichkeiten und aktuelle Nachfrage der unterschiedlichen Branchen stets auf dem Laufenden, um die Schüler entsprechend in zukunftsträchtige Bereiche vermitteln zu können. Aktuell besuchten sie den Berufsbildungskongress im Rahmen der „Berufsbildung 2015“ der Messe Nürnberg (vom 7. bis 10. Dezember 2015).

Sie hörten Fachvorträge zu aktuellen Themen der Berufswahl und zur beruflichen Orientierung und dem Ausbildungsmarkt. Die angeschlossene Ausbildungsmesse bot ein breites Angebot namhafter Ausbildungsbetriebe, so dass die Berufseinstiegsbegleiter wichtige Kontakte knüpfen konnten.

Die Berufseinstiegsbegleiter der Kolping Akademie nahmen Ende 2010 ihre Arbeit mit 40 Teilnehmern eines Pilotprojekts auf und konnten seither über 200 Teilnehmer erfolgreich begleiten. Derzeit werden 131 Jugendliche betreut.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.