Aktion "Pro Energiewende Schwaben" vor der IHK Augsburg-Schwaben am Donnerstag 20. Februar 2014

Augsburg: IHK Schwaben | Aus Anlass der fortschreitenden Zurückdrängung der Energiewende durch die Regierungen in München und Berlin und des Konjunkturgesprächs der IHK Schwaben hatte ein Bündnis aus Bund Naturschutz, Forum Gemeinsam gegen das Zwischenlager und anderen zu einer Demonstration in Augsburg aufgerufen. Schauplatz war der Vorplatz der Industrie- und Handelskammer (IHK) an der Stettenstraße, wo der Münchner Ifo-Leiter und "Wirtschaftsweise" Prof. Hans-Werner Sinn zum Konjunkturgespräch geladen war. Sinn hatte sich in letzter Zeit für eine weitere Nutzung der Atomenergie ausgesprochen (siehe http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ifo-chef-sin...).
Werktags, zur Mittagszeit, waren wir immerhin etwa 50 Personen. Von langjährigen Atomkraftgegnern bis hin zu Studenten! Ein IHK-Mitarbeiter gab im Freien eine Stellungnahme ab, Presse und Polizei waren dabei!! Auch wenn im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung eine kleine Truppe, gelang es doch ein Zeichen zu setzen!

Ein Baustein zur Vorbereitung der bundesweiten Demonstration für die Energiewende am 22. März
Dazu:
http://www.energiewende-demo.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.