Die wahrscheinlich seltenste Libelle in Deutschland.

Zweifleck (Epitheca bimaculata)
Liebe Natur und Libellenfreunde.
Bei der letzten Bayerischen Libellentagung im „HAUS im MOOS“, Umweltbildungsstätte Kleinhohenried bei Karlshud (südwestlich Ingolstadt)
machte Klaus Burbach den Vorschlag, ab und an Libellenexkursionen zu organisieren.
Am 1.Mai war es dann soweit. Eine Gruppe von Libellenspezialisten, mit dabei der Myheimatler Adalbert Birkhofer, traf sich um 10.00 Uhr an einem Weiher in der Nähe von Deggendorf. Das Thermometer zeigte 12° C an, der Himmel war bedeckt, es war windstill.
Nach kurzer Begrüßung ging es gleich zur Sache. Systematisch suchten wir eine Wiese nach Exuvien (leere Larvenhüllen) ab. Nach etwa fünf Minuten wurde das erste Exemplar gefunden. Die Spannung stieg, war das die Exuvie die wir suchten? Nein, es war die Larvenhülle der Falkenlibelle (Cordulia aenea). An diesem Tag konnten wir Dutzende schlüpfende Falkenlibellen dokumentieren. Der Tag war noch früh und die Euphorie war groß.
Klaus Burbach (Buchautor von “Libellen in Bayern“) stellte eine Theorie auf: "Wenn es an diesem Habitat so viele Falkenlibellen gibt und man findet 10 Exuvien von C. aenea, ist die elfte eine Epitheca bimaculata, das ist der Zweifleck den wir suchten. Klaus hatte recht, wir fanden 20 – 30 Exuvien dieser seltenen Libelle.
Wo es so viele Larvenhüllen von Epitheca bimaculata gibt muss doch ein frisch geschlüpftes Tier zu finden sein. Exakt um 11.26 Uhr fanden wir ca. 20 cm über den Boden, an einem Grashalm hängend, das erste Imago. Das war der erste Zweifleck, den ich in meinem Leben gesehen habe. Bei den niedrigen Temperaturen konnte die Libelle nicht schnellgenug austrocknen, so hatten wir die Gelegenheit viele schöne Aufnahmen zu machen. 20 Minuten später fanden wir das zweite Exemplar.
Das war ein wunderschönes Erlebnis.

Diese Libellen leben nur vier Wochen. Die Eiablage wird in der Mitte eines großen Sees mit Schwimmblattpflanzen vollzogen. Ihr Schlafplatz sind hohe Bäume. Der Zweifleck ist ein Dauerflieger. Das sind alles Eigenschaften warum man Epitheca bimaculata als erwachsenes Tier sehr selten begegnet.
Viele Grüße Norbert
4 11
8
1 7
8
7
1 9
4 10
10
8
11
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
57.364
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 02.05.2014 | 21:31  
25.288
Silvia B. aus Neusäß | 02.05.2014 | 22:48  
36.671
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 02.05.2014 | 23:35  
30.461
Günther Eims aus Sehnde | 03.05.2014 | 00:48  
4.565
Adalbert Birkhofer aus Königsbrunn | 03.05.2014 | 09:28  
3.705
Wilhelm Bauer aus Hannover-Südstadt | 03.05.2014 | 18:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.