AK Landwirtschaft der Augsburger Waldorfschule erhält Preis der bayerischen Demetervereinigung

Augsburg: Freie Waldorfschule Augsburg | Auf der Messe BioFach in Nürnberg haben Vertreter des Arbeitskreises Landwirtschaft der Freien Waldorfschule Augsburg aus der Hand des bayerischen Landwirtschaftsministers Helmut Brunner einen Preis für die gelungenste Gemeinschaftsveranstaltung erhalten. Die BioFach ist die weltgrößte Messe für Öko-Produkte. Stellvertretend für den Arbeitskreis Landwirtschaft nahmen Simone Günther, Wilfried Kamolz und Ulrich Mück den Preis entgegen. „Wir fühlen uns mit dem Preis gewürdigt, dass es uns im AK Landwirtschaft gelungen ist mit den seit 1998 jährlich veranstalteten Erntedankfesten unsere Anliegen umzusetzen“, sagte Ulrich Mück, Sprecher des Arbeitskreises. Die Beziehungen des Menschen zu Natur, Landwirtschaft und Ernährung für Kinder und Erwachsene erlebbar werden zu lassen und die Bedeutung der biologisch-dynamischen Landwirtschaft hervorzuheben wollte der Arbeitskreis erreichen. Wesentlich war den Vertretern, die regionale Anbindung zu den umliegenden Demeter-Bauern durch den Bauernmarkt auf den Erntedankfesten herzustellen und sie auch wirtschaftlich zu stützen. In vielen herbstlichen Aktions- und Erlebnisständen, auf dem Bauernmarkt, beim Kranzbinden, Eselreiten, Kutschfahrten, Bienenführungen, Preisrätsel wurde dieses Thema aufgegriffen. Es ergänzt die Pädagogik an der Waldorfschule. In der Landbauepoche der dritten Klasse, im wöchentlichen Gartenbauunterricht ,im dreiwöchigen Landbaupraktikum in der 9.Klasse und bei der Mithilfe in der Schulküche in der siebten Klasse lernen die Schüler die Beziehung zu Landwirtschaft und Ernährung kennen. Auf dem Erntedankfest wird jährlich mit schuleigenen Geräten das selbst geerntete Getreide gedroschen, gereinigt und auf der Steinmühle gemahlen. . Weitere Informationen: www.oekoerlebnistage.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.