Erdgas im Tank – die saubere AlternativeCO2-neutral mit bewährter Technik

swa Mitarbeiter Benedikt F. Schneider informiert über Erdgas/CNG (Foto: swa)
Abgasskandal, Feinstaubbelastung, alternative Antriebe, Elektromobilität – die aktuelle Debatte zeigt, dass saubere Alternativen zum Diesel notwendig sind. Erdgas (CNG) hat einige handfeste Vorteile gegenüber den konventionellen Kraftstoffen und ist auch der vielgepriesenen Elektromobilität in manchen Punkten deutlich überlegen. Die als „Erdgasautos“ bekannten Fahrzeuge werden mit komprimiertem Methan angetrieben. Methan kann auch Biogas oder synthetisches Methan sein, das aus überschüssigem Ökostrom gewonnen wird. Damit sind die Fahrzeuge nahezu CO₂-neutral unterwegs. Bis zu 90 Prozent weniger CO₂ und Treibhausgase, kaum Feinstaub und deutlich weniger Stickoxyde – mit Erdgas (CNG) fahren, heißt das Klima schonen, preiswert tanken und das sogar besonders umweltschonend mit Bio-Erdgas an den Stadtwerke-Zapfsäulen.

Umweltfreundlichste Busflotte Deutschlands

Bei den Stadtwerken Augsburg hat man Erfahrung mit Erdgas als Kraftstoff: Alle Omnibusse fahren im Regelbetrieb mit Bio-Erdgas - damit hat Augsburg die umweltfreundlichste Busflotte Deutschlands - und auch der Fuhrpark des Unternehmens ist seit langem umweltschonend unterwegs.

Baustein zur Luftreinhaltung

Selbst gegenüber der aktuellen Euro-6-Ab¬gasnorm bieten Erdgasfahrzeuge deutliche Vorteile: Im Vergleich zum Diesel werden bis zu 90 Prozent weniger Stickoxide, bis zu 23 Prozent weniger CO₂ und nahezu keine Feinstaubemissionen freigesetzt. Mit dem Bio-Erdgas, das die Stadtwerke an ihren Zapfsäulen anbieten, werden CO₂ und Treibhausgase gegenüber Benzin sogar um bis zu 90 Prozent reduziert. Wichtig dabei ist: Das Bio-Erdgas wird ausschließlich aus landwirtschaftlichen Rest- und Abfallstoffen hergestellt.

Reichweite bis 800 Kilometer

Die Autos selbst unterscheiden sich weder in der Optik noch in der Fahrweise von Benzinern. Auch die Reichweite von bis zu 800 Kilometern steht den Konkurrenten in nichts nach - für den Notfall ist auch noch ein Ben¬zintank mit an Bord. Das Tankstellennetz ist flächendeckend – im Raum Augsburg sind es von den Stadtwerken und ihren Partner fünf Tankstationen, deutschlandweit über 920.

Förderaktion 2016

Wer sich im Jahr 2016 im Gebiet der swa für ein neues, privates Erdgasauto entscheidet, bekommt von den Stadtwerken einen Tank¬gutschein im Wert von 200 Euro, Gewerbetrei-bende sogar im Wert von 500 Euro.


Weitere Informationen zu Erdgas als Kraftstoff bei den Stadtwerken Augsburg,
telefonisch (0821 / 6500-8161) oder im Internet.



Weitere Infos gibt’s in „Automobil“ auf Seite 35.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.