Wanderausstellung "Kulturspuren in der Landschaft" im Friedberger Rathaus v. 26.02.-13.03.15

Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann, Manuela Riepold (LRA Aichach-Friedberg), Martha Reißner (3. Bgm. von Friedberg) - Foto: Michael Ortner - http://www.ichmagaugsburg.de
Als mich Ines Bobinger vom Tourismusbüro Friedberg vor einigen Tagen anrief und mir von diesem spannenden Projekt erzählte, war ich sofort Feuer und Flamme. Eine Ausstellung, die sich mit der Wittelsbacher Heimat und hier speziell mit einzigartigen Kulturspuren beschäftigt, die vom Leben und Wirken unserer Vorfahren zeugen, faszinierte mich sofort.
Wie schnell würden solch wertvolle zeitgeschichtliche Orte in Vergessenheit geraten – wenn nicht Oma und Opa immer wieder viele spannende Geschichten weitererzählen und wenn es nicht solche tollen Initiativen geben würde.
Mit diesem Projekt hat die Universität Augsburg im Auftrag des Landkreises Aichach-Friedberg die historischen Kulturlandschaften erfasst und uns Bürgern zugänglich gemacht.
Am Donnerstag, dem 26.02.2015 wurde diese Wanderausstellung im Friedberger Rathaus durch den Bürgermeister Roland Eichmann zusammen mit Manuela Riepold vom Landratsamt Aichach-Friedberg (Naturschutz, Gartenkultur und Landespflege) eröffnet.
Es war schön zu sehen, wie begeistert Manuela Riepold hinter diesem Projekt steht und dem kleinen Kreis der Anwesenden jede Menge „Input“ gab.
Damit diese lange Besiedlungsgeschichte, die über 1000 Jahre zurückreicht, direkt vor Ort erklärt und erlebt werden kann, wurden insgesamt fünfzehn Informationstafeln zu unterschiedlichen Themen im ganzen Landkreis installiert.
Eine mächtige alte Linde setzt z.B. seit mehreren hundert Jahren an der Lechleite in Friedberg ein markantes Zeichen in der Flur. Die 3. Bürgermeisterin von Friedberg, Frau Martha Reißner, kennt diesen Ort ebenfalls sehr gut, wie sie mir erzählte. Da konnte man sich früher wunderschön treffen und das natürlich weitab von der elterlichen Beobachtung.
Eine Landkarte, wie auf dem Bild mit Manuela Riepold zu sehen, zeigt alle 15 Standorte.
Eine super Idee für viele Schulausflüge, Wandertage, Familienausflüge etc. Das wird auch Roland Eichmann, Friedbergs Bürgermeister, sicherlich den Schulklassen raten, die diese Ausstellung besuchen werden. Direkt am Montag haben sich 3 Klassen angekündigt, die er selbstverständlich persönlich begrüßen wird.
Die Zeit nimmt er sich gerne, sagt er und ich sage dazu: Genau so geht’s!
Im übrigen ist er ein echter Anhänger und Kämpfer für das Wittelsbacher Land. Schön wäre es, so verriet er, wenn es einen Landkreis Wittelsbacher Land anstelle Aichach-Friedberg geben würde.
„Hier geht es um Heimat und eigene Geschichte in Stadt und Land“.
Ich kann euch allen wirklich nur empfehlen: Schaut euch diese kleine aber feine Ausstellung mit den liebevollen wunderschönen Flyern für alle 15 Kulturspuren an, nehmt eine kostenlose Karte mit und plant mit euren Kindern 15 wunderschöne erlebnisreiche Ausflüge!
Mickl wird sie in den nächsten Wochen und Monaten ebenfalls für euch in Fotos und kleinen Berichten unter http://www.ichmagaugsburg erleben und zeigen.
Herzlichst
Euer Mickl
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.