Vernissage mit Konzertlesung zur Stop-Folter-Ausstellung in der Stadtbücherei

Wann? 22.01.2015 19:30 Uhr

Wo? Neue Stadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg DE
Augsburg: Neue Stadtbücherei Augsburg | Vom 22. Januar bis zum 26. Februar 2015 ist die Ausstellung „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ in der Stadtbücherei Augsburg am Ernst-Reuter-Platz zu sehen. Zur Vernissage am Donnerstag, den 22. Januar, um 19:30 Uhr gibt es eine Konzertlesung mit Sergio Vesely und Urs M. Fiechtner. Der Eintritt ist frei.

Wanderausstellung „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ vom 22. Januar bis 26. Februar in Augsburg


Die Ausstellung wurde von Amnesty International Ulm in Zusammenarbeit mit dem Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm gestaltet. Sie verzichtet bewusst auf plakative oder reißerische Elemente und ist daher auch für den Besuch von Schulklassen geeignet. Ergänzend zum informativen Teil der Ausstellung hat der chilenische Künstler Sergio Vesely eine Serie von Kunstobjekten gestaltet. Vesely war zur Zeit der Militärdiktatur in Chile selbst in Folterzentren inhaftiert. Er wird zur Ausstellungseröffnung am 22. Januar um 19:30 Uhr zusammen mit dem Schriftsteller Urs M. Fiechtner eine Konzertlesung geben. Die von Fiechtner gelesenen Texte werden von Vesely mit der Gitarre eher kommentiert als begleitet und gehen in vertonte Gedichte über, die Vesely mal in deutscher, mal in spanischer Sprache singt.

Bis zum 26. Februar ist die Ausstellung in der Neuen Stadtbücherei zu sehen, während der regulären Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, und samstags von 10 bis 15 Uhr. Zur Finissage am Donnerstag, den 26. Februar, um 19:30 Uhr hält Bianca Schmolze von der Medizinischen Flüchtlingshilfe in Bochum den Vortrag „Gerechtigkeit heilt“ zum Thema Straflosigkeit bei Folter.

Mit der Ausstellung will Amnesty International auf die aktuelle Kampagne »Stop Folter«aufmerksam machen, in der Amnesty Regierungen weltweit auffordert, endlich ihre internationalen Verpflichtungen umzusetzen und effektive Schutzmaßnahmen gegen Folter zu ergreifen. Infos zur Kampagne und eine Online-Petition gibt es auf: www.stopfolter.de

Weitere Infos:
www.amnesty-augsburg.de
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
17.157
Basti S. aus Aystetten | 19.01.2015 | 13:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.