STERBEN KANN ICH MORGEN NOCH - der "andere" Roman

Alfred Wallons Roadmovie-Geschichte auf Bestsellerliste bei Weltbild und dotbooks

Eigentlich ist Alfred Wallon vor allem durch seine historischen Westernromane bekannt geworden. Mit dem Roman STERBEN KANN ICH MORGEN NOCH hat der Augsburger Schriftsteller jedoch seine gewohnten Pfade verlassen und Neuland betreten.

In seinem Roman STERBEN KANN ICH MORGEN NOCH geht es um einen alten Mann, der vor mehr als 20 Jahren ein bekannter Westernautor war und der heute in einem Seniorenheim einsam und vergessen lebt. Als er erfährt, dass er an Krebs leidet und sein Leben nur noch wenige Monate währt, beschließt er, mit Hilfe eines Krankenpflegers das Seniorenheim zu verlassen und noch einmal die Wirkungsstätten seiner früheren Romane aufzusuchen.

"Ich hatte letztes Jahr diese Idee und wollte sie unbedingt realisieren", berichtet Alfred Wallon. "In dem ebook-Verlag www.dotbooks.de fand ich einen geeigneten Partner, der viel Potenzial in diesem Buch sah. Zum Start erschien der Roman als ebook exklusiv vier Wochen lang bei Weltbild und kletterte dort bis auf Platz 7 der ebook-Bestseller. Das starke Interesse der Leser an diesem Thema sorgte nun dafür, dass mein Buch bei dotbooks auf Platz 1 der ebook-Bestsellerliste gelandet ist."

In Zeiten, in denen ein Krimi nach dem anderen publiziert wird, ist dieses Thema eher ungewöhnlich. Ein Roadmovie-Roman mit Westernelementen dürfte in der Masse der ebook-Publikationen sicher auffallen, und das Interesse der Leser bzw, deren Rezensionen bei amazon dokumentieren dies sehr deutlich.

Hier der Link zu amazon:

http://www.amazon.de/Sterben-kann-ich-morgen-noch-...

Hier der Link zum Verlag:
http://www.dotbooks.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.