Spende ermöglicht Kommunikation über die Medien

Die Geschäftsführer der PariT GmbH, Armin J. Schweikert und Henning Krebel übergeben zwei Schülern der Brunnenschule die iPads.
Das Augsburger IT-Systemhaus PariT GmbH spendete am 29. Januar 2014 zwei iPads an Schüler der Brunnenschule Königsbrunn.
Bei der Übergabe der iPads, die in der unterstützenden Kommunikation eingesetzt werden, ließen sich die Geschäftsführer Armin J. Schweikert und Henning Krebel von den Lehrerinnen Barbara Weisenberger und Birgit Thurner den genauen Einsatzbereich erklären. „Mit dem iPad arbeiten wir überwiegend in der Einzelförderung. Nicht sprechende Kinder können sich mit Hilfe von geeigneten Apps als selbstwirksam erleben. Sie erfahren, dass sie die Umwelt beeinflussen können. Durch die multimedialen Möglichkeiten des iPad (Bilder, Fotos, Sprachausgabe) können die Kinder das Gerät für sich sprechen lassen und so in Kontakt mit ihren Mitschülern kommen. Es gibt viele Lernspiele und damit die Möglichkeit, die Kinder am Geschehen teilnehmen zu lassen.“ Drei Schüler demonstrierten anschließend, wie gut sie mit der Technik vertraut sind und dass sie sich hervorragend über die iPads mitteilen können.
Die Geräte wurden aus dem Erlös einer weihnachtlichen Kundenveranstaltung gekauft und die erhaltenen Gelder hat die PariT dann noch verdoppelt.
Die beiden Geschäftsführer wissen um die vielen förderwürdigen Projekte im Raum Augsburg. „Wir haben uns in diesem Jahr für die Lebenshilfe Augsburg entschieden. Der Verein setzt sich für die Förderung von Maßnahmen und Einrichtungen ein, die eine wirksame Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung aller Altersstufen bedeuten.“
In der Brunnenschule wird Schülern mit Förderbedarf die Möglichkeit geboten, entsprechend ihrer eigenen Fähigkeiten geschult und auf das Leben vorbereitet zu werden. Dabei könne ein iPad, welches nicht nur Kindern ohne Handicap Freude macht, eine große Unterstützung im Bereich der Kommunikation sein.
Geschäftsführer Henning Krebel pflichtet dem bei: „Technik ist nicht nur eine Möglichkeit, die Arbeitsabläufe in der Wirtschaft zu vereinfachen. Es ist wichtig von klein auf, entsprechend der eigenen Fähigkeiten, damit vertraut zu sein, um sich so selbst besser informieren und mitteilen zu können. Darum fördern wir genau solche Projekte, in denen Kinder mit Spaß an die Technik herangeführt werden und so eine echte Unterstützung in ihrem Leben erfahren.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.