Lehrreiches Radeln im Landkreis

Bild: v.l.n.r.: Manfred Buhl, Günther Riebel, Dr. Hartmut Last, Hans Strobel und Markus Pfeffinger
Die Freiflächenphotovoltaikanlage der Gesellschaft für Wohnungsbau und Gewerbeansiedlung der Stadt Königsbrunn mbH (GWG) war am 10. Oktober Station einer besonderen Fahrradtour. Etwa 40 Teilnehmer folgten dem Energiepfad der Bürgerstiftung Augsburger Land. Die Radler konnten hierbei auf 15 von der Firma LEW zur Verfügung gestellte E-Bikes zurückgreifen.

In der Broschüre „Energiepfad“ der Bürgerstiftung sind 17 Stationen zum Thema Energie aus dem Landkreis Augsburg zusammengestellt. Vier davon waren Haltepunkt bei der 35 Kilometer langen Radtour im Oktober: die Freiflächenphotovoltaikanlage GWG Königsbrunn, das LEW-Umspannwerk Oberottmarshausen, die Erdölförderung Aitingen und das Biokraftwerk Lechfeld.

Das Foto zeigt Teilnehmer der Radtour bei der Freiflächenphotovoltaikanlage GWG Königsbrunn. Die Module dort produzieren jährlich geräusch- und emissionslos 1,6 Mio. kWh Strom aus Sonnenlicht, ausreichend für die Versorgung von etwa 450 Durchschnittshaushalten.

„Wir haben mit den Gästen anregende Gespräche an den Stationen geführt. Unser Ziel ist es, technisches Verständnis zu fördern und zu energieeffizientem Handeln anzuregen“, so Stiftungsvorstand Dr. Hartmut Last.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.