Kolping: "Dornröschen" zugunsten bedürftiger Kinder

Die Benefizveranstaltung im Kolpingsaal an der Frauentorstraße begeisterte die zahlreichen Zuhörer. 720 Euro kamen zugunsten der Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger zusammen. Foto: Björn Salanga / Kolpingbildungswerk-Augsburg

Augsburg. Die Benefiz-Vorstellung des „Dornröschen“ am Sonntag, 17. November, im Kolpingsaal an der Frauentorstraße hat mehrfach Kinderaugen zum Strahlen gebracht: zum einen die der jungen Zuhörer, zum anderen die der Kinder, denen der Erlös in Höhe von 720 Euro zugutekommt. Das ausführende Ensemble „Blechzehn“ mit Sprecher Daniel Ruf unterstützt mit seinem künstlerischen Engagement die Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger, die benachteiligten Kindern und deren Familien in Südafrika und Indien hilft.



„Als der Prinz Dornröschen wach geküsst hat“, riefen alle Kinder begeistert, als Kolping-Diözesanpräses zum Schluss die Frage stellte, was ihnen am besten gefallen habe. Über 100 Besucher im Alter zwischen zwei und 92 Jahren waren am Sonntagnachmittag ins Kolpinghaus gekommen, um das Märchen der Gebrüder Grimm, „Dornröschen“, in einer besonderen Form zu erleben ¬– als Konzert für neun Blechbläser und einen Erzähler.

„Blechzehn“, ein Ensemble professioneller Musiker, brachte die Musik von Peter Tschaikowsky in einem Arrangement für Blechbläser auf die Bühne. Daniel Ruf hatte nicht nur in liebevoller Arbeit die Illustrationen geschaffen, er schlüpfte auch in die Rolle des Erzählers. Jung und Alt, Klein und Groß dankten ihm und seinen Musikerkollegen mit tosendem Applaus. Musiker und Sprecher verzichteten an diesem Nachmittag auf ihre Gage und auch dank mehrerer Sponsoren konnte der komplette Erlös der Veranstaltung, 720 Euro, an die Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger überreicht werden. Der Stiftungsvorsitzende Alois Zeller bedankte sich für die zu Herzen gehende Vorstellung und die eingegangenen Spenden zugunsten benachteiligter Kinder und deren Familien in Südafrika und Indien
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.