Junge Fotografen aus der Stadt und dem Landkreis ausgezeichnet

Das Bild des jüngsten Preisträgers: "Höhle"
Augsburg: Cinemaxx Augsburg | An die 200 Kinder waren mit Eltern, Lehrerinnen und Erzieher am Vormittag des 17. Oktober 2014 zur Verleihung des 8. Augsburger Kinderfotopreises ins Augsburger CinemaxX gekommen. Zum diesjährigen Wettbewerb, der unter dem Motto „Licht und Schatten“ stand, wurden 217 Fotoarbeiten von Kindern aus der Stadt und dem Landkreis Augsburg eingereicht. Ein großer Teil der Einsendungen wurde auf der Kinoleinwand präsentiert, während die jungen Fotografen davor ihre Teilnehmerurkunden und Preise erhielten. In diesem Jahr hatten sich mehr Kinder aus dem Landkreis als Stadtkinder am Kinderfotopreis beteiligt. Das wurde auch bei der Vergabe der Hauptpreise deutlich.

Den Hauptpreis in der Altersgruppe 1 erhielt der vierjährige Maximilian Hänel aus Stadtbergen für sein Foto „Höhle“.
Drei Hauptpreise in der Altersgruppe 2 gingen an die Fotogruppe der Augsburger Birkenau-Grundschule, an Angelina Vogg (9 Jahre) aus Steitheim und an Ben Hänel (9 Jahre) aus Stadtbergen.
Patrick Greißl (11 Jahre) aus Wehringen und Cornela von Kobyletzki (12 Jahre) aus Meitingen wurden als Hauptpreisträger in der Altersgruppe 3 ausgezeichnet.

Der Sonderpreis des Augsburger Gesundheitsamtes ging an die AG Fotografie der Wittelsbacher Schule in Augsburg und den Sonderpreis des CinemaxX erhielt die Klasse 4a der Laurentius Grundschule in Bobingen.

Der Augsburger Kinderfotopreis wird veranstaltet von der MSA – Medienstelle Augsburg des JFF e.V. in Kooperation mit der Stadt Augsburg (Bildungsreferat), dem Landratsamt Augsburg (Amt für Jugend und Familie), der City Initiative Augsburg (CiA), dem Familienmagazin liesLotte und der Umweltstation Augsburg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.