JUFINALE 2013: Preise für Jugendfilmgruppen aus der Stadt und dem Landkreis Augsburg

Augsburg: Cinemaxx Augsburg | Alle drei Hauptpreise des 13. Schwäbischen Jugendfilmfestivals JUFINALE wurden am Wochenende an Jugendfilmgruppen aus der Stadt und dem Landkreis Augsburg vergeben. Auch der Sonderpreis zum Thema „Europa“ ging an Augsburger Filmemacher.

Filmgruppen aus allen Regionen des Bezirks Schwaben waren am Samstag, den 23.11.2013 angereist, um ihre zum Wettbewerb eingereichten Filme im Augsburger CinemaxX zu präsentieren. Von 11.00 Uhr bis zum Abend wurden insgesamt 39 Filme von Kindern und Jugendlichen gezeigt.

Bei der großen Filmgala gegen 21.00 Uhr war die Spannung im vollbesetzten Kinosaal zu spüren, als die Hauptpreise bekannt gegeben wurden.

Die Gruppe „The Magixs“ um Serhan Altinbas aus Gersthofen wurde für „The Wrong Way“ ausgezeichnet. Der 16-jährige Ibo gibt darin seine Erlebnisse mit Mitschülern wieder, sich selbst begleitend auf einer Saz. Bei ihrer Würdigung der Geschichte um Mobbing und Suchtgefährdung hob die Jury in ihrer Begründung die einzigartige Erzählweise hervor.

Für ihren mysteriösen Krimi und einer zugleich zauberhaften Erzählung erhielt die Augsburger Filmgruppe „Macrostorm & Hawkshot Inc“ einen der Hauptpreise. Die Handlung ihres Films „Verfolgt“, der seine ganz eigene Stimmung und Bildsprache hat, ist kreativ und ganz und gar nicht vorhersehbar.

Der dritte Hauptpreis ging an „Wider Willen“ von Dimitri Vinogradov. Sein Kurzspielfilm über eine Vater-Tochter-Beziehung überzeugte die Jury durch die professionelle Umsetzung des Themas sowohl in der Darstellung wie in der Gestaltung.

Den Sonderpreis zum Thema „Europa“ erhielt die Gruppe „Daruma Films“, die schon bei der JUFINALE vor zwei Jahren erfolgreich war. In ihrer Produktion „Heimat“ behandeln die Filmmacher mit einfachen Mitteln, aber einfühlsam und effektiv, eines der größten Probleme der Menschheit - die Tragödie von Millionen Menschen, die sich auf der Flucht befinden.

Die vier Filmgruppen sind für die Bayerische JUFINALE nominiert, die vom 15. bis 18.Mai 2014 in Regensburg stattfindet.

Zwei Filmgruppen der „Moviebande“ aus der Grundschule Nördlingen haben die Kinderfilmpreise gewonnen. Ein Preis ging an den Film „Die Katzenpflegestation Laub“, der zweite an die Produktion „Die zerstörte Zukunft“.

Der Publikumspreis ging an „Hospital“ der Medienwerkstatt vom Jugendhaus Kempten.

Das Schwäbische Jugendfilmfestival wird alle zwei Jahre vom Bezirksjugendring Schwaben in Kooperation mit der Medienfachberatung Schwaben und der
Medienstelle Augsburg des JFF veranstaltet.


Weitere Informationen:
www.jufinale.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 19.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.