Feiern mit Verantwortung – ohne Alkohol

Bild von links: Erich Herreiner (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen) Landrat Martin Sailer, Walter Aumann (Vorsitzender ReAL West e. V.), Benjamin Walther (Regionalmanager ReAL West e. V.) und Andreas Knapp (Amt für Jugend und Familie)
Augsburg: Landratsamt |

Landkreis stellt mobile Cocktail-Bar vor

Auf der Augsburger Frühjahrsausstellung, afa, Anfang April konnten die Besucher sie bereits bewundern: Die rollende Cocktailbar (APE:BAR) in Form einer Ape, angeschafft vom Amt für Jugend und Familie, in Kooperation mit der Regionalentwicklung Augsburg Land West – ReAL West e.V.

Ziel ist es, für junge Menschen ein attraktives alkoholfreies Angebot zu schaffen – nach dem Motto: Feiern mit Verantwortung. Ehrenamtliche Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 27 Jahren werden als Barkeeper geschult und sind so aktiv an der Gestaltung und Durchführung des Projekts beteiligt. Hergestellt werden die Cocktails mit den beliebten Säften von den Streuobstwiesen der Stauden, im Südwesten des Landkreises.

„Das Projekt dient der Alkoholprävention in der Region und soll möglichst viele Menschen erreichen. Um den Erhalt der Kulturlandschaft und der Artenvielfalt zu fördern, wird auch die regionale Streuobstkultur mit einbezogen. Ich freue mich daher, die Cocktailbar gemeinsam mit den Förderern ihrer Bestimmung zu übergeben und wünsche dem Projekt weiterhin viel Erfolg“, so Landrat Martin Sailer bei der offiziellen Übergabe der Ape.

Das Projekt Alkoholprävention dient der Umsetzung der regionalen Entwicklungsstrategie von ReAL West e.V. und wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) mit Unterstützung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Nördlingen.

Die APE:BAR kann auch für Veranstaltungen gemietet werden. Alle Informationen dazu erhalten Interessierte von Andreas Knapp vom Amt für Jugend und Familie – Jugendbildung und Prävention unter Telefon 0821/3102-2782 oder per E-Mail an andreas.knapp@lra-a.bayern.de. Ehrenamtliche Barkeeper werden weiterhin gesucht und können sich ebenfalls bei Andreas Knapp melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 19.04.2016 | 17:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.