Ehrenzeichen in Gold

von links: Bezirksleiter Karl Bader, Marianne Hinterbrandner und Gerhard Mögele

Dass der Heimat- und Volkstrachtenvereins Gersthofen e.V. sich keine Sorgen um seinen Nachwuchs machen muss, sah man jüngst in der Stadthalle Gersthofen, wo sich generationenübergreifend junge Talente und alt Bewährtes die Bühne teilten. So auch Gerhard Mögele, der mit Gesang und als Theaterleiter die Zuschauer begeistert.

Unglaublich aber wahr: Seit April 1969 ist Gerhard Mögele dem Heimat- und Volkstrachtenverein treu geblieben und seit 1970 ununterbrochen in der Vorstandschaft tätig. Sein breites Spektrum an Aufgaben umfasste hierbei die Posten des 1. Schriftführers und 2. Vorstandes. Von 1983 leitete er 24 Jahre als 1. Vorstand die Geschicke des Vereins und wurde 2007 als Ehrenvorstand ernannt. Mit der Leitung des Theaters, welche er seit 1970 immer noch ausführt, hat er eine ganz besondere Aufgabe übernommen. So verbindet er Jung und Alt mit Tradition und begeistert durch humorvolle Einakter gefüllte Säle.
Auch hat kein Sänger- und Musikantentreffen ohne ihn stattgefunden, da er seit bald 50 Jahren als Sänger und Volksmusikant für den Verein unterwegs ist.

Für all diese Aufgaben und Verdienste hat Gerhard Mögele nun das besondere Ehrenzeichen in Gold des Altbayerisch-Schwäbischen Gauverbandes verliehen bekommen. Marianne Hinterbrandner bedankte sich als Gauvorstand für die langjährige Treue, wünschte ihm weiterhin gute Gesundheit und Freude bei seinen Trachtlern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.937
Heinrich Wörle aus Gersthofen | 16.11.2016 | 17:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.