Diese Spende hilft Schülern mit Handicap

Pater Prior Dr. Paul Schäfersküpper O.P. übergab die Schlüssel an Freia Kuhlmann, Ehrenvorsitzende der Lebenshilfe Augsburg. Mit auf dem Bild Leander Mertes, Sohn von Vorstandsmitglied Gertrud Mertes.
Dominikanerkloster Augsburg gibt 30.000 Euro für ein neues Fahrzeug der Lebenshilfe‐Tagesstätte. Seit über 35 Jahren werden hier ‐ nach dem Schulunterricht ‐ Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf unter heilpädagogischen Gesichtspunkten betreut und gefördert.
Der Einsatzbereich des Fahrzeugs ist vielfältig – den rund 230 Schülerinnen und
Schülern mit Förderbedarf soll auch außerhalb der Heilpädagogischen Tagesstätte Königsbrunn sozialer Kontakt mit der Gesellschaft ermöglicht werden. Gruppenübergreifend finden über das Schuljahr verteilt verschiedene Ausflugsfahrten statt und auch für die Ferienmaßnahmen braucht es Fahrzeuge. Eines davon wird vom Dominikanerkloster Augsburg nun komplett finanziert.
1216 wurde der Orden des hl. Dominikus als Predigerorden bestätigt. Acht Jahrhunderte später feiern die Dominikaner weltweit ein ganzes Jahr lang das 800‐jährige Bestehen ihres Ordens. Anlässlich dieses Jubiläums spendete das Dominikanerkloster Augsburg 30.000 Euro an die Lebenshilfe Augsburg e.V. Vorstandschaft und Geschäftsführer Ralf Gallep bedanken sich ganz herzlich bei Pater Prior Dr. Paul Schäfersküpper O.P. für diese Großspende. „Das neue Fahrzeug ist ein wichtiger Baustein für den Tagesstätten‐Fuhrpark und garantiert einen optimalen Betriebsablauf. Wir sparen uns zukünftig auch teure Werkstattkosten, da wir unseren veralteten Fuhrpark verkleinern konnten.“
P. Paul: „Ich hatte auch schon im Münchner Konvent einen engen Kontakt zur dortigen Lebenshilfe und weiß um die gute und wertvolle Arbeit, die die Lebenshilfe tagtäglich verrichtet. Meine Mitbrüder und ich freuen uns Gutes tun zu können.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.