Die schönste Kirche Deutschlands steht in meinem Heimatort! myheimat und seine 38.000 Bürgerreporter haben die 10 schönsten Kirchen Deutschlands gesucht – dabei kam Überraschendes heraus

Die schönste Kirche Deutschlands? Überraschende Ergebnisse bei der Leseraktion auf myheimat.de
 
Die schönste Kirche? ...Steht natürlich in meinem Heimatort
 
Anzahl an vorgeschlagenen Kirchen pro Bundesland: Die meisten Vorschläge kamen aus den Bundesländern, in denen die meisten myheimat Nutzer registriert sind
  Welche sind die 10 schönsten Kirchen in Deutschland? Diese Frage wollten wir mit der „Weisheit der Vielen“ – den 38.000 Bürgerreportern auf myheimat - zusammen beantworten. Denn Kirchen prägen das Ortsbild wie kaum ein anderes Gebäude und gelten oft als Wahrzeichen einer Stadt.


Deshalb haben wir Mitte November einen Aufruf auf myheimat gestartet, bei dem jeder die für ihn schönste Kirche vorstellen und bewerten konnte. 167 Kirchen wurden von Mitgliedern auf myheimat vorgeschlagen als schönste Kirche. In der anschließenden Abstimmung haben 315 Menschen für ihre Lieblingskirche gestimmt.

Nicht die bekanntesten Kirchen haben gewonnen
Das Ergebnis hat uns nun wirklich überrascht: Die Gewinner sind nicht – wie zu erwarten gewesen wäre - der Kölner Dom, der Dom St. Maria und St. Stephan zu Speyer, die Kaiser-Wilhelm- Gedächtniskirche in Berlin oder die Wieskirche in Steingaden bei Füssen. Nein, die Menschen haben zum großen Teil Kirchen aus ihrer eigenen Heimatstadt vorgeschlagen. Und auch diejenigen, die nur bei der Abstimmung teilgenommen haben, haben vorrangig ihre Stimme den Kirchen in ihrer Heimatstadt gegeben. Damit erklärt sich auch der regionale Schwerpunkt der 10 schönsten Kirchen: Weil auf myheimat viele Menschen aus Niedersachsen, Hessen und Bayern registriert sind, befindet sich ein Großteil der vorgeschlagenen Kirchen in diesen Bundesländern.


Die schönste Kirche ist die, mit der man am meisten Erinnerungen verbindet
Wie sind diese Ergebnisse zu beurteilen? Natürlich kann diese Rangliste der 10 schönsten Kirchen Deutschlands keinem offiziellen Experten-Gremium standhalten. Wir finden diese Auswahl an Kirchen trotzdem extrem spannend – und man kann einiges davon lernen. Die Menschen finden wohl die Kirchen am schönsten, zu denen sie einen starken emotionalen Bezug haben und mit denen sie viele schöne Erinnerungen verbinden: von der Taufe über die Konfirmation bis hin zur Hochzeit und vielen schönen Gottesdiensten.
Merkmale wie Architektur oder Kunst treten in den Hintergrund und werden zweitrangig.
Und so ist das entscheidende Ergebnis dieser Aktion:
Für viele Menschen steht die jeweils schönste Kirche in Ihrem Heimatort – und deswegen stehen die 10 Gewinner auch exemplarisch für die Vielfalt an wunderbaren Kirchen in Deutschland!



Die Sieger: Die Kirche in meinem Heimatort ist die schönste Kirche
Wir stellen kurz jeweils die 10 Sieger vor, stellvertretend für alle anderen 50.000 Kirchen in Deutschland, die sich größtenteils in Dörfern und Kleinstädten mit weniger als 20.000 Einwohnern befinden und die der Gesamtbevölkerung weitestgehend unbekannt sind:


  • Die St. Elisabethkirche zu Marburg, vorgeschlagen von Hans Rudolf König und Michael Kröllken
    St. Elisabethkirche zu Marburg(Foto: Michael Kröllken)

    Die Elisabethkirche in Marburg wurde ab dem 14. August 1235 am Fuß des Marburger Schlossberges errichtet. Der Deutsche Orden baute sie unter maßgeblicher Förderung der Landgrafen von Thüringen zu Ehren der heiligen Elisabeth von Thüringen. Die Hallenkirche wurde über Elisabeths Grabmal errichtet, was die Kirche zu einem bedeutenden Wallfahrtsort des späten Mittelalters machte. (Quelle: Wikipedia)

    Weitere Beiträge zur Elisabethkirche zu Marburg auf myheimat















  • 2. Der Erfurter Dom, vorgeschlagen von Werner Szramka
    Erfurter Dom

    Der Erfurter Dom (früher auch Marienkirche oder Propsteikirche Beatae Mariae Virginis genannt) ist der wichtigste und älteste Kirchenbau in Erfurt. Er diente nur kurze Zeit in der Mitte des 8. Jahrhunderts als Bischofssitz und war das gesamte Mittelalter über bis in das frühe 19. Jahrhundert hinein Sitz des Kollegiatstifts St. Marien. Seit 1994 ist er wieder Kathedrale des neugeschaffenen Bistums Erfurt und Sitz des Domkapitels. (Quelle: Wikipedia)

    Weitere Beiträge zum Erfurter Dom auf myheimat




  • 3. Die Elisabethkirche in Langenhagen vorgeschlagen von Katja Woidtke
    Elisabethkirche in Langenhagen

    Die Elisabethkirche in Langenhagen wurde 1865 vom hannoverschen Baurat Hase entworfen. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört, nach dem Krieg aber wieder aufgebaut. Ihr Kirchenturm gilt mit einem Alter von mehr als 400 Jahren als ältestes Bauwerk Langenhagens. Sein unterer Teil ist noch original mit Raseneisensteinen gebaut erhalten. (Quelle: Wikipedia)

    Weitere Beiträge zur Elisabethkirche Langenhagen auf myheimat


  • 4. Die Gustaf-Adolf-Stabkirche in Hahnenklee (Harz), vorgeschlagen von Jan Niklas und Katja Woidtke
    Gustaf-Adolf-Stabkirche in Hahnenklee


    Die Gustav-Adolf-Stabkirche ist eine Stabkirche in Goslar-Hahnenklee (Harz). Der Bau ist eine freie Nachbildung der Stabkirche von Borgund. Einige Adaptionen waren nötig, damit in der Kirche 350 Sitzplätze untergebracht werden können. Der Bau der Kirche begann 1907, ihre Weihe fand am 28. Juni 1908 statt. (Quelle: Wikipedia)


    Weitere Beiträge zur Gustav-Adolf-Stabkirche auf myheimat


  • 5. Die Evangelische Kirche in Dessau-Roßlau, vorgeschlagen von Jürgen Schindler
    Evangelische Kirche in Dessau-Roßlau

    Die neuromanische Kirche wurde nach zwei Jahren Bauzeit am 6. Dezember 1900 eingeweiht. Damals war der 39 m hohe Kirchturm nicht nur Blickpunkt sondern auch Orientierungspunkt für die Wanderer an der Elbe. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Umgebung der Kirche weitgehend zerstört und die Kirche selbst beschädigt. Am 6. Dezember 1950, zum 50. Kirchweihfest, erhielt die renovierte Kirche den Namen Christuskirche. Weiterhin wurde an diesem Tag die von der Firma Alexander Schuke Potsdam Orgelbau erneuerte Orgel eingeweiht. 1954 erhielt die Gemeinde wieder eine zweite und 1964 eine dritte Glocke. (Quelle: Wikipedia)

    Beitrag zur Evangelischen Kirche in Dessau-Roßlau auf myheimat




  • 6. Die Schafstallkirche St. Martin in Munster, Lüneburger Heide, vorgeschlagen von Oxfordian


    Die Kirchengemeinde St. Martin, eine Tochtergemeinde von St. Urbani in Munster, verfügte anfangs nur über ein Gemeindezentrum mit Gemeindesaal. Bei dem heutigen Kirchenbau handelt es sich um einen ehemaligen Schafstall aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, der 1987 im benachbarten Kohlenbissen abgebaut, an seinen jetzigen Standort versetzt und zum Kirchengebäude ausgebaut wurde. Das typische Erscheinungsbild eines in der Lüneburger Heide üblichen Schafstalls wurde dabei weit gehend erhalten. Die Einweihung erfolgte am 9. April 1989. Die Baukonstruktion besteht aus einem Ständerbau mit reetgedecktem Krüppelwalmdach. Für den neuen Nutzungszweck wurde eine Orgelempore eingezogen. (Quelle: Wikipedia)



  • 7. Frauenkirche Dresden, vorgeschlagen von Klaus Ammenhäuser und Lars Klingenberg
    Frauenkirche Dresden
    Foto: Klaus Ammenhäuser

    Die Frauenkirche in Dresden ist eine evangelisch-lutherische Kirche des Barocks und der prägende Monumentalbau des Dresdner Neumarkts. Die Dresdner Frauenkirche wurde von 1726 bis 1743 nach einem Entwurf von George Bähr erbaut. Im Luftkrieg des Zweiten Weltkriegs wurde sie schwer beschädigt. In der DDR blieb ihre Ruine erhalten und diente als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung. Nach der Wende begann 1994 der 2005 abgeschlossene Wiederaufbau. (Quelle: Wikipedia)

    Weitere Beiträge zur Frauenkirche in Dresden auf myheimat



  • 8. Die Suttorfer Kapelle Sankt Veit, vorgeschlagen von Thorsten Wrona
    Suttorfer Kapelle Sankt Veit

    Die Kapelle in Suttorf wurde vom Kloster Corvey gegründet. Wie das Kloster hatte auch die Kapelle in der katholischen Zeit den heiligen Vitus zu Ihrem Schutzpatron. Vitus war ein Knabe aus Lukana in Lydien , der in der großen Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian um 300 nach Christus den Märtyrertod erlitt. (Quelle: www.myheimat.de)

    Weitere Beiträge zur Suttorfer Kapelle Sankt Veit auf myheimat



  • 9. Die Quernstkapelle im Nationalpark Kellerwald-Edersee, vorgeschlagen von Petra Lohof

    Die Quernstkapelle liegt auf etwa 535 m Höhe im Nationalpark Kellerwald-Edersee nahe der Stadt Frankenau. Ein alter Verbindungsweg von Altenlotheim nach Frebershausen führt zwischen der Anhöhe Quernst und dem Pfaffenwald hier vorbei. Nach der Überlieferung war die Quernstkirche im Mittelalter eine bedeutende Wallfahrtskirche, die von zahlreichen Pilgern aufgesucht wurde. Das ehemalige Kirchengebäude ist heute nicht mehr erhalten. Hier ist mitten im Nationalpark Kellerwald-Edersee die Quernstkapelle entstanden, in der heute auch einige Male im Jahr Gottesdienste gehalten werden.

    Weitere Beiträge Quernstkapelle in Frankenau auf myheimat



  • 10. Die evangelische Stadtkirche in Bad Arolsen, vorgeschlagen von Petra Lohof


    Der schlichte Barockbau mit klassizistischen Elementen wurde nach den Plänen von Julius Ludwig Rothweil von 1735 bis 1787 erbaut. Der reich geschmückte Orgelprospekt mit Stadtwappen stammt vom Hofbildhauer Marcus Christoph Krau (1782). Der Kasseler Hofstuckateur Joh. Michael Brühl schuf die Rokoko–Stuckarbeiten im Deckengewölbe (1776). Die Skulpturen in der Kirche „Glaube – Liebe – Hoffnung“ aus Marmor schenkte Bildhauer C. D. Rauch seiner Heimatgemeinde. (Quelle: www.bad-arolsen.de)




Und hier sehen sie noch alle Bilder, unter denen die 10 ausgewählt wurden. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und lernen Sie viele Kirchen kennen, die Sie noch nie gesehen haben!
Achten Sie auch auf die Kommentare unter den Bildern – oft gibt es ganz fantastische Portraits in eigenen Beiträgen, die unter den Bildern in Kommentaren verlinkt sind.

Die Aktion ist bereits beendet!

161 Bilder zur Aktion:

1
2 7
1 3
8 19
3
2 17
3 5
3
3 4
2 2
2 5
3 13
7 11
5 10
8 16
3 1
1 1
2
1 2
1 2
1 1
3 12
1 3
3
2 4
1 2
1 2
5 12
3
2
2 1
1 1
4
2 1
4 8
1
1
1 2
1 1
2 2
1
1
2 1
1 2
1 3
2 5
1 1
1
1 1
1
1
1
3 2
2 1
1 1
3 1
2 2
2
2 1
2 2
1 1
1
1 1
3
5
3 3
1 2
2
6 1
2 1
1
1
4 1
1 2
1 2
1
1
1
1
2
1
2 13
1
1
1
1 4
3
1
2
1
1
1
2
4
1
3
1 1
1
1
1 6
1 1
1
1 3
1
1 3
1
2
1
1
1
1
1 12
1 4
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
19 Kommentare zum Beitrag
11.184
Christel Pruessner aus Dersenow am 23.11.2010 um 23:17 Uhr  
12.965
Katja Woidtke aus Langenhagen am 24.11.2010 um 09:17 Uhr  
36.637
M. Wittenberg aus Nebra (Unstrut) am 25.11.2010 um 13:44 Uhr  
1.711
Angelika Fischer aus Marburg am 03.12.2010 um 13:01 Uhr  
7.858
Christine Braun aus Augsburg am 03.12.2010 um 21:37 Uhr  
5.006
Peter Gnau aus Kirchhain am 08.12.2010 um 18:26 Uhr  
4.237
Holger Finck aus Langenhagen am 17.12.2010 um 18:53 Uhr  
36.637
M. Wittenberg aus Nebra (Unstrut) am 18.12.2010 um 08:04 Uhr  
788
Bettina Plötner-Walter aus Eckartsberga am 18.12.2010 um 11:15 Uhr  
722
Karl-Fr. Seemann aus Ronnenberg am 22.12.2010 um 21:46 Uhr  
7.858
Christine Braun aus Augsburg am 23.12.2010 um 09:22 Uhr  
3.568
Matthias Möller aus München am 28.12.2010 um 17:19 Uhr  
  • Wenn ihr eine besonders schöne Kirche kennt, dann ladet ein Foto von ihr direkt hier beim Beitrag hoch. Einfach über den grauen Hochlade-Button unter diesem Beitrag ein Foto von der Kirche auswählen, in der Bildunterschrift dazuschreiben, um welche Kirche es sich handelt, und abschließend mit Klick auf den roten "Mitmachen"-Button speichern.
    Jede Kirche, von der ihr ein Foto hier direkt beim Beitrag hochladet, ist automatisch Kandidatin für die Abstimmung.

  • Auch wenn ihr selbst keine "Kandidatin" vorstellt: Stimmt mithilfe des Buttons "gefällt mir" mit ab, welche der vorgeschlagenen Kirchen ihr für die schönsten haltet. Wichtig: Nicht die besten Fotos sollen bewertet werden, sondern die Kirchen.

Wir zählen am 15.12.2010 aus, welche zehn Kirchen die meisten "gefällt mir" von euch bekommen haben.

Mehr Infos zu den Kirchen sind willkommen
Wir können uns vorstellen, dass schon die Auswahl des geeignetsten Fotos schwierig sein wird. Aber kein Problem: ihr könnt sehr gerne auch zusätzlich einen eigenen Beitrag über die jeweilige Kirche auf myheimat veröffentlichen. Dort könnt ihr dann mit vielen Fotos detailliert beschreiben, weshalb ihr gerade diese Kirche für eine der schönsten Deutschlands haltet. Den Link zu diesem Beitrag setzt ihr dann bei eurem hier eingestellten Foto per Kommentar dazu. So können sich die Leser (=Abstimmenden) genauer zur Kirche informieren.
Am besten setzt ihr bei eurem zusätzlichen Beitrag auch das Stichwort "schönste Kirche Deutschlands".

Wir freuen uns schon sehr auf viele tolle Fotos und Beiträge und sind schon jetzt ganz gespannt, welche Kirchen "gewinnen" werden!
Unter allen Teilnehmern - egal ob sie ein Foto hochladen oder "nur" abstimmen - verlosen wir drei kleine weihnachtliche myheimat-Überraschungspakete.
Herzliche Grüße
Euer myheimat-Team

722
Karl-Fr. Seemann aus Ronnenberg am 29.12.2010 um 02:04 Uhr  
12.965
Katja Woidtke aus Langenhagen am 29.12.2010 um 12:01 Uhr  
1.007
Karsten (Calenberger Kobold) aus Barsinghausen am 30.12.2010 um 11:44 Uhr  
17.147
Hans-Rudolf König aus Marburg am 30.12.2010 um 20:49 Uhr  
722
Karl-Fr. Seemann aus Ronnenberg am 31.12.2010 um 16:33 Uhr  
2.154
Boris Braun aus Augsburg am 04.01.2011 um 10:23 Uhr  
39.902
Markus Christian Maiwald aus Meitingen am 15.01.2011 um 20:45 Uhr  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.