Stadtrundgang durch Augsburg (Teil 5))

ULRICHSKIRCHE - Foto: Michael Ortner - www.facebook.de/augsburgbilder
Bei unserer letzten Etappe (Teil 4) sind wir durch das Apothekergäßchen gelaufen und auf Augsburgs bekanntester Straße, der Maximilianstraße, angelangt.
Schon von weitem scheint uns die ST. ULLRICHSKIRCHE zuzuwinken. Aber immer mit der Ruhe;)
Vorerst bewundern wir das gewaltige FUGGERHAUS, eigentlich die FUGGERHÄUSER, welche Jakob Fugger "der Reiche" 1512-1515 erbaute. Es vermittelt auch heute noch von außen einen tiefen Eindruck der damaligen Kultur.
Innen gibt es den berühmten DAMENHOF, der mit seinen von toskanischen Säulen gestützten Arkadengängen und prachtvoll bemalten Bögen als einer der schönsten und bedeutendsten Innenhöfe Deutschlands gilt. Da werde ich sicherlich noch einmal im Frühjahr oder Sommer das eine oder andere Foto schießen. Er war der Garten für die weiblichen Familienangehörigen der Fugger.
Der Komplex der Fuggerhäuser befindet sich heute im Besitz der Familie Fugger-Babenhausen und ist bis auf die 3 Innenhöfe und die dreischiffige Erdgeschosshalle leider nicht öffentlich zugängig.
SEHR SCHADE... Naja, vielleicht darf "Ich mag Augsburg" irgendwann mal da hineinschauen. Ich geb die Hoffnung nicht auf.
Direkt nebenan befindet sich das wohl bekannteste Hotel in Augsburg "Drei Mohren", jetzt Steigenberger Drei Mohren.
Schon Ende des 15. Jahrhunderts gab es hier die ersten Gäste.
Ein Augsburger mit dem Namen Minner soll nach einer alten Legende drei dunkelhäutigen Mönchen aus Abessinien Obdach gewährt haben. Der Wirt ließ daraufhin die Gesichter seiner drei Gäste auf eine Tafel malen. Diese verwendete er als Werbetafel, die in die Maximilianstraße hineinragte.
Die Maxstraße hieß früher auch nicht Maximilianstraße, sondern sie war die zu dem damaligen Zeitpunkt äußerst wichtige Handelsstraße VIA CLAUDIA AUGUSTA. Sie verband den süddeutschen Raum mit Norditalien.
Aber soweit gehts heute nicht. Wir begnügen uns mit einem kurzen Spaziergang bis zur ULRICHSKIRCHE. Eigentlich sind es ja 2 katholische Kirchen: St. Ulrich und St. Afra.
Der Turm von St. Ulrich ist fast von allen Punkten außerhalb Augsburgs zu sehen und mittlerweile schon ein weiteres Wahrzeichen von Augsburg.
Wie viele Kinder wurden hier schon in dieser wunderschönen Kirche getauft? Ich durfte vor einigen Jahren dabei sein, als auch eine meiner Enkelinnen hier getauft wurde. Es war ein einmaliges Erlebnis.
Noch mehr über diese faszinierende Kirche an dieser Stelle zu schreiben würde sicherlich den Rahmen sprengen. Also: wer neugierig ist und mehr erfahren möchte - http://de.wikipedia.org/wiki/St._Ulrich_und_Afra_%...
oder http://ulrichsbasilika.de/
Beim nächsten Mal geht es dann weiter durch malerische Altstadtgäßchen...
Euer Michael Ortner
www.facebook.de/augsburgbilder
1 1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.