Selbsthilfeausstellung „Anonym informieren – Hilfe finden“ im Zeughaus Augsburg

Augsburg: Zeughaus | Unter dem Motto „Anonym informieren – Hilfe finden“ veranstaltet die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im Gesundheitsamt vom 2. bis 22. Juni eine Selbsthilfeausstellung im Foyer des Zeughauses Augsburg. Zahlreiche Selbsthilfegruppen stellen sich interessierten Bürgern mit Plakaten und Informationsmaterial vor. Beteiligt sind z.B. Selbsthilfegruppen mit den Themen: Alkoholabhängigkeit, Asthma – COPD, Diabetes, Drogenabhängigkeit, herzkranke Menschen, Krebs, Morbus Bechterew, Osteoporose, psychisch kranke Menschen, Sarkoidose, Sehbehinderung, Sektenausstieg, Spielsucht, Tod von Angehörigen sowie weitere SHG.

Die Ausstellung soll den Besuchern einen Einblick in die Vielfalt der örtlichen Gruppen und ihren Arbeitsweisen geben. Sie ist so konzipiert, dass auf einem Tisch neben dem jeweiligen Plakat einer Selbsthilfegruppe das zugehörige Infomaterial bereit liegt, das bei Interesse gerne mitgenommen werden kann.

Ergänzend zur Ausstellung veranstaltet die RG Augsburg der PRO RETINA e.V. im Zeughaus einen Patiententag zum Tag der Sehbehinderten am Samstag, 6. Juni, von 10 bis 16 Uhr.

Programm:
Vorträge im Hollsaal, 1. Stock:


10.15 Uhr
Ärztlicher Vortrag: Netzhautdegenerationen, Krankheitsbilder und bestmögliche Versorgung mit Sehhilfen
Josef Märtz, LMU München, Augenklinik, Abteilung genetische Erkrankungen

12 Uhr:
Vortrag: Bedienung von I-Phone und Handy, wenn die Augen schlechter werden“
Joachim Schulze, IT-Dienstleistung und Schulungen

12.30 Uhr:
Vortrag: Schwerbehinderten- und Sozialrecht Nachteilsausgleiche
Dieter Stanzel, PRO RETINA RG Augsburg

Von 12 bis 16 Uhr: Hilfsmittelausstellung bei Sehbehinderung

Text: Stadt Augsburg
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.