FFC Augsburg 2016: Wild & Free – FFC Western 2016

Hofmarschal "Winnetouch"
Wer Schlagwörter wie Cowboys, Saloon Damen, Winnetouch und Indianer hört, denkt automatisch an den wilden Westen – und seit dem 09. Januar 2016 auch an den FFC Augsburg! Denn mit dem diesjährigen Motto „Wild & Free – FFC Western 2016“ werden die Tänzerinnen und Tänzer der Youngsters, der Showtanzgruppe und des Männerballetts dem Publikum den wilden Westen näher bringen und wieder für gute Laune und Spaß in der tristen, kalten Winterzeit sorgen!FFC

Im Neuen Hubertushof in der Firnhaberau wurde es am vergangenen Samstag nach dem Machtwechsel der Prinzenpaare offiziell. Nachdem Präsident Jochen Heckel die Zepter an die Alleinherrscherin der FFC Youngsters, Prinzessin Annalena I. und die Repräsentanten der Showtanzgruppe, Prinzessin Hanna I. und Prinz Thomas VI. übergeben hatte, konnte sich das Publikum auf die Show der FFC Youngsters freuen. Unter dem Motto „Saloon Wiki Wah Wah“ sorgten die Kids als kleine wilde Indianer für tosenden Applaus. Mit einem erstklassigen Cancan heizten die Youngsters dem Publikum ein.

Pünktlich um 22.22 Uhr begrüßte dann der „Grieche Dimitri“ – ein guter Freund von Winnetouch – seine Gäste und gab die Bühne frei für die „wilden Cowboys und Cowgirls des FFC“! Nach einem fulminanten Einmarsch konnte das Publikum die Gauchos und die heißen Cowgirls bei ihrer musikalischen und tänzerischen Reise durch den wilden Westen begleiten. Mit einer mitreißenden Tanzshow zu den besten Western-Hits kamen die zahlreichen Gäste des Inthronisationsballs ordentlich ins Schwitzen. Doch plötzlich hieß es INDIANER!! Beim Auftritt des berühmt berüchtigten Männerballetts wurden zahlreiche Tränen vergossen: Mehr oder weniger wohl geformte Männerkörper in Indianerinnen Kostümen und Can Can Röcken sorgten für viel Gelächter unter den Zuschauern. Spätestens danach hielt es das Publikum nicht mehr auf den Sitzen und beim mitreißenden Finale, bei dem die Saloon Girls und Cowboys ein Feuerwerk an Tanz und akrobatischen Künsten darboten, tobte der Saal.

Faschingsfreunde, die die Premiere verpasst haben, bieten sich auf einem der nächsten Bälle, wie z. B. dem Rosenmontagsball am 08. Februar 2016 mit der „Why not Band“, die Möglichkeit zum Zuschauen. Nähere Informationen sind unter www.augsburger-fasching.de zu finden. Karten sind unter der Reservierungs-Hotline 0176 37479654 oder unter der E-Mail Adresse karten@fasching-augsburg.de erhältlich.


FFC Augsburg e.V.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.