Augsburger-Adolph-Kolping-Medaille zum Abschied - Nach 37 Jahren verlässt Ehepaar Lindauer das Haus Zauberberg

Bei der Verabschiedung am 26. Juni würdigt die stellvertretende Bundesvorsitzende des Kolpingwerkes Deutschland Barbara Breher (links), Kolping-Diözesanpräses aus Augsburg Alois Zeller (zweiter von links), die Diözesanvorsitzende des Kolpingwerkes im Bistum Augsburg Sonja Tomaschek (rechts) und der Geschäftsführer der Deutschen Kolpingsfamilie e.V. Guido Mensger das langjährige erfolgreiche Wirken des Hausleiterehepaars vom Haus Zauberberg in Pfronten-Rehbichl Paula und Charly Lindauer (mitte).

Für das vielfältige Engagement bei Kolping hat Diözesanvorsitzende Sonja Tomaschek dem Hausleiter-Ehepaar Charly und Paula Lindauer die Augsburger Kolping-Medaille verliehen. Bereits als Jugendvertreter war Charly Lindauer bei Kolping aktiv, hat junge Gruppenleiter ausgebildet und auch im Diözesanvorstand mitgearbeitet. Im Haus Zauberberg haben beide vielen – gerade auch den Augsburger Kolpingsfamilien – eine Heimat auf Zeit geschenkt. Die Ehrung fand im Rahmen der offiziellen Verabschiedung der beiden statt.

Hier würdigte die stellvertretende Bundesvorsitzende des Kolpingwerk Deutschland Barbara Breher das Wirken und den Einsatz der Beiden. „Eine Ära“ gehe nun zu Ende – eine Zeit in der Charly und Paula die Gäste „verzaubert haben“. So sei auch der Name der Hauses vielfältig zu interpretieren, vom Zauber der Berge, in dem die Familienferienstätte liegt bis hin zu den Zauberkünsten die Charly mit Unterstützung von vielen anderen immer wieder dargeboten hat. Die beiden übergeben ein gut bestelltes Haus, so Breher, was auch vom Tourismusdirektor der Marktgemeinde Jan Schubert bestätigt wurde. Im Rahmen der Verabschiedung wurde auch der neue Hausleiter präsentiert: Matthias Owerrin – langjährig engagiert im Kolpingwerk Deutschland und aktuell Hausleiter im Kolpinghaus Reutlingen. Er wird im Herbst die Nachfolge übernehmen.


Träger der Kolping-Familienferienstätte Haus Zauberberg mit über 68 Familienzimmern mit 145 Betten ist die Deutsche Kolpingsfamilie e.V. Das Haus Zauberberg hat sich mit weiteren sieben ähnlichen Kolping-Einrichtungen zur Arbeitsgemeinschaft der Kolping-Familienferienstätten zusammengeschlossen. Die Familienferienstätten verstehen sich als Einrichtungen des Kolpingwerkes. Sie sind dem Leitbild des Kolpingwerkes verpflichtet. Das christliche Menschenbild ist die Grundlage des Engagements. An ihm orientieren sie sich in Lebens- und Glaubensfragen. Die in der Arbeitsgemeinschaft der Kolping-Familienferienstätten zusammengeschlossenen Einrichtungen verpflichten sich, einen gemeinsamen fest definierten Mindeststandard an Leistungen für Familien einzuhalten. Dabei sind sie in besonderer Weise der Zielsetzung gemeinnütziger Familienerholung verpflichtet.

Autor und Fotograph: Heinrich Lang


Links:
www.haus-zauberberg.de
www.kolping-familienurlaub.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.