Auf nach Meitingen: PUPPENKISTE ich komme - Teil IV...

Während des Stücks durfte nicht fotografiert werden - ich hätte wahrscheinlich sowieso vergessen, den Auslöser der Kamera zu betätigen ;-)
Augsburg: Puppenkiste | und nun (endlich ;-) mein Bericht zu meinem absoluten Highlight - der "Augsburger Puppenkiste".

Mein ganz besonders dickes DANKESCHÖN an Kathrin, Wolfgang, Susi und Flo – Ihr habt mir einen, seit meiner Kindheit gehegten, Traum erfüllt - was für ein wunderbares Geschenk!
Es war unvergleichlich schön bei/mit Euch in der „Augsburger Puppenkiste“ bei „Dem kleinen Wassermann“, im „Kistenmuseum“ und nicht nur dort!!!

Einige Informationen zur "Augsburger Puppenkiste" sollten natürlich auch nicht fehlen:

Als der Soldat Walter Oehmichen (1901–1977) im Jahr 1940 in einer Schule bei Calais ein kleines Puppentheater entdeckte und mit seinen Vorstellungen zunächst seine Kameraden begeisterte, wurde die Idee geboren, ein eigenes Puppentheater zu gründen, das - in einer Kiste verwahrt - allzeit und überall einsatzbereit sein sollte.
Drei Jahre später baute er zusammen mit seiner Frau Rose (1901–1985) und seinen Töchtern Hannelore (1931–2003) und Ulla sein eigenes Marionettentheater, den „Puppenschrein“, in den Räumen des Augsburger Stadttheaters, das jedoch bereits 1944 bei einem Bombenangriff auf Augsburg zerstört wurde.

Am 26. Februar 1948 eröffnete die „Augsburger Puppenkiste“ in neuen Räumen im ehemaligen Heilig-Geist-Spital in Augsburg mit dem Stück „Der gestiefelte Kater“ erstmalig ihre Pforten für Besucher. Bis heute ist die „Augsburger Puppenkiste“ dort beheimatet und beherbergt neben dem Theaterraum das Puppentheatermuseum, einen Shop und ein Bistro.

2004 erhielt die „Augsburger Puppenkiste“ die „Goldenen Kamera“.

Im diesem Jahr (2013) feiert die „Augsburger Puppenkiste“ ihr sechzigjähriges Fernsehjubiläum. Am 21. Januar 1953 wurde "Peter und der Wolf" erstmalig im Fernsehen gezeigt und unzählige, unvergessliche Puppenkistensendungen folgten – z. B. „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ (1961/1976), „Der Löwe ist los“ (1965) , „Das Urmel aus dem Eis“ (1968), „Bill Bo und seine Kumpane“ (1968) , „Schlupp vom grünen Stern“ (1986), „Kater Mikesch“ (1964/1985) und vieles mehr!

(Quellen: www.augsburger-puppenkiste.de, www.hr-online.de, Wikipedia)



Zu Kathrins Berichten unseres Puppenkistenbesuchs:
http://www.myheimat.de/meitingen/freizeit/der-bewe...
http://www.myheimat.de/meitingen/freizeit/sechs-ta...

Weitere Informationen zur „Augsburger Puppenkiste“ findet Ihr z. B. unter:
http://www.augsburger-puppenkiste.de
http://www.hr-online.de/website/specials/puppenkis...
7
5
2 6
7
8
4 8
9
8
8
7
7
1 8
7
7
8
7
7
4 10
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.11.2013 | 22:17  
46.642
Kathrin Zander aus Meitingen | 13.11.2013 | 19:21  
8.715
Wunibald Wörle aus Eresing | 22.11.2013 | 19:43  
26.179
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 17.12.2013 | 21:42  
5.965
Holger Finck aus Langenhagen | 14.02.2016 | 21:00  
46.642
Kathrin Zander aus Meitingen | 14.02.2016 | 23:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.