Augsburg: Unbekannte verteilen gefälschte Strafzettel!

Wer steckt hinter den gefälschten Strafzetteln? (Foto: Pixabay)

Mehrere Fälle wurden bekannt, in welchen Autofahrer in Augsburg Strafzettel mit ungewöhnlichen Forderungen an ihrem Auto gefunden haben. Die Stadt Augsburg weist darauf hin, dass diese gefälscht sind. Wer steckt hinter diesen Strafzetteln?

In Augsburg werden trotz sehr vieler Parkplätze, viele Menschen beim Falschparken erwischt. Vom Parken im Halteverbot bishin zur Überschreitung der Parkzeit ist alles dabei. Jedoch ist jetzt Vorsicht geboten! In ganz Augsburg heften Unbekannte skurrile Strafzettel an die Windschutzscheiben von Autos. Laut “Augsburger Allgemeine” hat die Stadt Augsburg schon bekannt gegeben, dass die vermeintlichen Bußgeldbescheide gefälscht sind. Außerdem wurde von Seiten der Stadt schon Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Amtsanmaßung gestellt.

Strafzettel enthalten ungewöhnliche Forderungen!

Die gefälschten Strafzettel fordern die Autobesitzer dazu auf, umweltfreundlicher Auto zu fahren. Ihnen wird geraten platzsparender zu parken oder ihr Auto zu verkaufen und auf umweltfreundlichere Fortbewegungsmittel wie zum Beispiel dem Fahrrad umzusteigen. Von einem Bußgeld wegen rücksichtslosen Parken wird laut den gefälschten Strafzetteln nur abgesehen, wenn das Auto bei der Zulassungsstelle abgemeldet wird. Wessen Werk diese Aufforderungen sind, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.