Das ist der Schnee von gestern........

der Schnee von gestern
Nun gab es in diesem Jahr, zu Anfang des Oktobers tatsächlich schon Schnee und auch schon einen Frosthauch.

Aber heute soll es um den Ausspruch gehen, den ich als Überschrift wählte.

Ist irgend etwas heute nicht mehr wichtig, was gestern noch sein mußte, sagt man manchmal:
"Das ist doch Schnee von gestern....."

Diesen Spruch fand in in einem Gedicht von Francois Villon über die Vergänglichkeit alles Irdischen.


Wo ist die neunmalkluge Heloise
für die man Abálard kastrierte
der darauf wurde Mönch in Saint-Denis?
Für seine Liebe trug er diese Last.
Wo ist zugleich die Königin,
die Auftrag gab, in einem Sack
Herrn Burian im Seine-Flusse zu versenken?
Wo aber ist der Schnee vom vergangenen Jahr?

Zum Hintergrund:

Der französische Scholastiker Pierre Abélard (1079 - 1142) hatte ein unglückliches Liebesverhältnis mit Héloise, der Onkel der Dame lies Abélard entmannen. Pierre ging in ein Kloster, wurde Mönch und sie Nonne.
Beide blieben lebenslang durch einen Briefwechsel verbunden.


Héloise

Pierre Abaélard

Francois Villon
Anmerkung:
die Namen fand ich in verschiedenen Schreibweisen

Literaturverzeichnis:
Welt-und Kulturgeschichte, Zeitverlag
Band 07 "Europa im Mittelalter"
4


Anmerkung:
die Namen fand ich in verschiedenen Schreibweisen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.334
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 01.11.2015 | 06:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.