Mutter würgt ihr zweijähriges Kind, Vater kann schlimmeres verhindern

Symbolbild (Foto: ©pixapay)
Aschaffenburg: Brunnen | Eine 28-jährige Mutter soll ihr zweijähriges Kind gewürgt haben.
Der Ehemann ist in der gemeinsamen Wohnung darauf aufmerksam geworden und dazwischen gegangen, er konnte durch sein Eingreifen schlimmeres verhindert.
Die Beschuldigte hat daraufhin selbst die Polizei am Dienstagabend ( 05.07.2016 ) informiert.

Das Kind ist bei dem Übergriff verletzt worden und befindet sich im Klinikum Aschaffenburg.

Da die Beschuldigte anscheinend psychisch vorbelastet ist, hat die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg einen Unterbringung in einem Bezirkskrankenhaus veranlasst.

Gegen die Frau wird nun aufgrund eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt

gb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
58.783
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 07.07.2016 | 22:05  
23.125
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 07.07.2016 | 23:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.