Kinder jahrelang sexuell missbraucht, Ersatz - Opa erhält lange Haftstrafe

Symbolbild (Foto: 1638558954_2c9bc439de_o-web_141087_by-d_sharon_pruitt_piqs_de.jpg)
Aschaffenburg: Brunnen | Am Montag 29.08.2016 begann der zwei-tägige Prozess vor dem Landgericht Aschaffenburg gegen einen 76-jährigen Rentner.

Ihm wurde vorgeworfen drei Kinder sexuell missbraucht zu haben.

Der Rentner wurde von den Kindern als „ Ersatz-Opa“ angesehen , er war mit der Großmutter der Kinder 2004 in Miltenberg zusammengezogen. Dort gingen die Kinder ein – und aus, so der Staatsanwalt.

Bei der ersten Tat waren die drei Kinder ( ein Mädchen und zwei Jungen) sieben, elf und fünfzehn Jahre alt. Sie wurden von diesem Mann zu sexuellen Handlungen aufgefordert, Geschlechtsverkehr wurde vollzogen. Jahrelang hüllten sich die Kinder in Schweigen, erst im Dezember 2015 vertraute sich ein Junge seiner Lehrerin an und erzählte sein Leid.


Der Rentner erhielt eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren und neun Monaten.
Er selbst äußerte sich nicht zu der Tat, lies aber durch seinen Anwalt erklären, die Anklage treffe zu.

Die gesamte Familie ist schwer traumatisiert.

dpa/gb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.08.2016 | 17:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.