AsF Donau-Ries/Dillingen: Besuch im einzigartigen Weibermuseum

Die SPD-Frauen vor dem Weibermuseum
Von Siegrun Fischbach (Vorsitzende AsF Donau-Ries)

Die SPD-Frauen (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) haben sich ins weltweit einzige Weibermuseum im Rößlehof nach Villenbach auf den Weg gemacht. Hier gibt es viele Dinge zu bestaunen – alltäglicher Weiberkram - die trotzdem im Leben von Frauen wichtig waren und sind.

Monika Brönner-Hirschler vom FreundInnenkreis Weibermuseum hat uns vor Augen geführt, welche Gedanken und Gefühle z. B. mit einer Gugelhupfform, mit selbstgenähten Lederhandschuhen etc. zu verbinden sind. Wir benutzen diese Gegenstände heute noch, welche Frauen hatten sie in der Hand? Welche Erinnerungen wecken diese Gegenstände in uns? Den Teilnehmerinnen fielen dazu ihre Kindheit, die Mutter oder Großmutter ein. Bewusst werden, Erfahrungen austauschen, innehalten und genießen.

Auch über scheinbar profane Alltags Gegenstände definiert sich Frau sein – ein gelungener Ausflug zu den weiblichen Wurzeln …
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.