Getrübtes Gartenglück

Bislang war ich immer sehr glücklich über die vielen verschiedenen Vogelarten die sich in meinem Garten einfanden. Trotz Futterpause im Sommer war immer Betrieb im Garten und viele Vögel zogen sogar ihre Jungen bei mit auf...

Seit ca. sechs Wochen ist aber alles anders.

Wenn ich aus dem Fenster schaue sehe ich höchstens mal einen Grünfinken oder eine vereinzelte Meise. Anfangs habe ich es auf das Wetter geschoben aber dann sah ich ihn zum ersten Mal.

Er saß schon früh am Morgen auf dem Giebel meiner Gartenlaube und beobachtete alles, mittlerweile kommt er mehrmals am Tag und allein seine Anwesenheit reicht aus um meinen Garten zur „Vogelfreien Zone“ werden zu lassen.


Ich glaube es ist ein Turmfalke; ich bitte die Fachleute um einen kritischen Blick.


Eigentlich würde ich jetzt so langsam mit der Winterfütterung anfangen da wir schon die ersten kalten Nächte hatten, aber solange er sich hier bei mir wohlfühlt lasse ich das mal besser sein.


Hat vielleicht jemand Erfahrung mit diesen Vögeln und kann mir einen kleinen Tip geben was ich am besten mache. Es ist ja ein wirklich hübsches Tier aber meine kleinen Singvögel sind mir irgendwo lieber.


(Die Aufnahmen sind wetterbedingt nicht die besten, entschuldigt)
2
1
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.