Stromspeicher – Welche gibt es, wie viele brauchen wir?

Wann? 11.03.2016 19:00 Uhr

Wo? Feuerwehrhaus Rettenbach, Beinberger Str. 1, 86561 Aresing DE
Aresing: Feuerwehrhaus Rettenbach |

Zum 5. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima lädt der Bund Naturschutz zu einem Vortrag über Speicherung von Strom und die Möglichkeit selbstrpoduzierten Strom zur Eigenversorgung zu sichern.

Die Katastrophe von Fukushima führte zu einem Umdenken in der Atompolitik Deutschlands. Der Ausstieg aus der atomaren Stromerzeugung wurde endgültig beschlossen.


Die Energiewende die der Bund Naturschutz fordert, beruht auf dem Dreiklang von Energiesparen in allen Bereichen, dem Ausstieg aus fossilen Brennstoffen und der Verwendung erneuerbaren Energien.

So soll der Strom in Zukunft nur noch durch erneuerbare Energien erzeugt werden. Doch auch hierbei gibt es Probleme, denn Photovoltaik- und Windkraftanlagen liefern nicht kontinuierlich elektrische Energie. Um eine sichere Stromversorgung zu gewährleisten ist deshalb die Zwischenspeicherung des elektrischen Stroms erforderlich.

Es gibt eine Vielzahl von Speichermöglichkeiten. Im Vortrag bei der Ortsgruppe des Bundes Naturschutz, stellt Reinhold Deuter die verschiedenen Möglichkeiten von Stromspeichern vor. Immer wieder wird auch die These aufgestellt das es nicht möglich ist mit erneuerbaren Energien und Stromspeichern eine sichere Stromversorgung zu gewährleisten. Deshalb wird in dem Vortrag auch darauf eingegangen wie viele Speicher benötigt werden und wie diese in eine dezentrale Stromversorgung mit erneuerbaren Energien eingebunden werden können.
Als praktisches Beispiel einer Speicherlösung stellt die Bürger-Energie-Genossenschaft Neuburg-Schrobenhausen-Aichach-Eichstätt im Anschluss eine Batteriespeicher für den Häuslebauer vor.

Die Veranstaltung des Bundes Naturschutz findet am Freitag 11.März um 19:00 Uhr im Feuerwehrhaus von Rettenbach -Beinberger-Straße im Ortsteil von 86561 Aresing- statt. Der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.