Sieben auf einem Streich

Eigentlich wollte ich lediglich den Weg nach Wiesa abkürzen. Das geht von Annaberg im Winter am besten gleich über das Feld.

Gegen 10:00 Uhr dann plötzlich am Horizont ein Tier. Mit dem Tele dann sofort erkannt: ein Reh.

Doch es blieb nicht bei dem einen und somit blieb es für mich dann auch nicht bei einer Abkürzung.

Immerhin eine knappe Stunde konnte ich sieben Rehe beobachten, die im Kreis um mich herum zogen. Leider aber betrug der Abstand nahezu immer weit über 50 Meter. Die Tiere behielten mich immer im Auge und ließen mich auc kein Stück näher kommen. Den Grund für ihren langen Aufenthalt entdeckte ich dann auch noch: ein kleines Wasserloch.

Auch wenn ein heftiger Wind dort blies und ich nicht näher ran kam, so will ich euch diese Bilder und das kleine Video nicht vorenthalten.

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 05.01.2015 | 15:14  
1.724
Rudolf Engelhard aus Diemelsee | 05.01.2015 | 15:39  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.01.2015 | 17:40  
57.382
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 05.01.2015 | 19:13  
23.271
Andreas Köhler aus Greifswald | 06.01.2015 | 06:42  
15.163
Gerhard Priester aus Daleiden | 10.01.2015 | 10:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.