Keine Tasten und kein Display

...und doch kann man mit dem Ding bis zu drei Stellen nach dem Komma genau rechnen. Naja, ein wenig Kopfrechnen war/ist allerdings Voraussetzung. ;-)

Den hier abgebildete Rechenschieber (auch Rechenstab) hatte ich bereits 1975 erworben und in der Schule sowie später bis heute genutzt.
1
1 1
3 1
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
1.827
Karin Wagner-Lehmann aus Rockenhausen | 19.01.2015 | 23:23  
23.125
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 19.01.2015 | 23:35  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 19.01.2015 | 23:41  
35.574
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 20.01.2015 | 07:15  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 20.01.2015 | 09:52  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 20.01.2015 | 11:04  
17.159
Basti S. aus Aystetten | 20.01.2015 | 12:27  
23.272
Andreas Köhler aus Greifswald | 20.01.2015 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.