Mit Büchersammlung im Mardorfer Schwesternhaus

Foto: Christine Stapf
Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg las am 21. November beim Mittagstisch im voll besetzten Mardorfer Schwesternhaus. In Kassel geboren und aufgewachsen brachte er mit dem „Kragenknöpfchen“ in Mundart gehalten den Kasseler Dialekt nach Amöneburg.

Mit dem Buch „Nie wieder achtzig“ von Dieter Hildebrandt erinnerte Richter-Plettenberg an den erst kürzlich Verstorbenen. Das Chaos im Alter, wenn man drei Lesebrillen sein Eigen nennen darf, die vielen Notizzettel den Durchblick versperren. Dieter Hildebrandt betrachtete in seinem Buch das Alter von der spöttischen und doch lustigen Seite.

Mit „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson machte Michael Richter Plettenberg die Zuhörer neugierig. Das Buch handelt von einem Hundertjährigen, der kurz vor seiner Geburtstagsfeier aus dem Altenheim türmt. Als er so in seinen Hausschuhen im Stiefmütterchenbeet steht, überkommt ihn der Wunsch nach Freiheit. Er wandert über den Friedhof zu einem Reisezentrum. Dort wird er von einem jungen Mann gebeten auf seinen großen Koffer aufzupassen, der nicht durch die Toilettentür passt. Allan Karlsson, so heißt der Hundertjährige stellt fest wie toll doch der Koffer mit dem Griff und den Rollen zu bewegen ist. Er wandert durch das Reisezentrum, wird von einem Busfahrer angesprochen, der ihm beim Einstieg in den Bus mit seinem Koffer helfen möchte. Kurz und gut, Allan und der Koffer, von dem er glaubt das sich vielleicht passende Kleidung für ihn im Inneren befindet, sind im Bus der sich in Bewegung setzt. Kapitel endet mit den Flüchen des jungen Mannes, der nun endlich von seiner „Sitzung“ aus der Toilette erschienen ist. Bürgermeister Michael Richter Plettenberg gab noch den Hinweis, dass in dem riesigen Koffer, den Allan nun auf Reisen begleiten wird eine Unmenge Geld liegt.
Der Applaus für Richter-Plettenberg zeigte, dass er für seinen Vorlesetag eine gute Bücherauswahl getroffen hatte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.