Altrocker die es heute noch können

Rock meets classic zeigte am 11.März in der Jahrhunderthalle Frankfurt am Main ein Aufgebot von Rockern die auch heute noch die Halle kochen lassen. Eine wahre Institution der Rockgeschichte ist ALICE COOPER der zusammen mit seiner Gitarristin Orianthi die richtigen Töne fand. MICK BOX , ein Gründungsmitglied von Uriah Heep und der Leadsänger BERNIE SHAW hatten auch die Klassiker „Lady in Black“ und „Easy Living“ mit im Gepäck. Sie war ein Star der 80. Jahre. KIM WILDE mit „Kids in America“ und „You Keep Me Hangin´ On“ ein Hit der Supremes, zeigte das sie es noch kann. Richtig auf sich aufmerksam machte sie sich 1988 als sie im Vorprogramm von David Bowie und Michael Jackson bei deren Europatournee sie mit von der Partie war. Der kleine MIDGE URE mit der Wahnsinnsstimme, Sänger von der Band Ultravox, sang zu Beginn den Klassiker „Dancing with Tears in My Eyes“. Ein alter Hase im Rockgeschäft, einst Sänger bei Deep Purple und Rainbow, JOE LYNN Turner, erfreute die Freunde der Rockmusik unter anderem mit
„Since you´ve been gone“. Die Rock meets classic wurden von dem „Bohemian Symphony Orchestra Prag“ und von MAT SINNER, ein deutscher Bassist, Sänger sowie Musikproduzent der seine Mat Sinner Band dabei hatte, musikalisch bestens unterstützt.
1
2
1
1
2
1
1
1
1
1
2 2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.