Er war der Beste einer

Er muss ein besonderer Mensch gewesen sein dieser Rudolf, dass auf seinem Grabstein dieser Satz steht.

Etwas weiter ist von einem fehlenden Blatt zu lesen, welches immer wieder fehlt.

„Nach arbeitsfrohem Leben ewigen Frieden „ ist auf einem anderen Grabstein zu lesen. Gab es wirklich das arbeitsfrohe Leben ? Dieses Ehepaar war 1832 und 1833 geboren und das tägliche Leben war in dieser Zeit doch beschwerlicher als heute.

Auf der Wiese wird an einen Ostarbeiter erinnert. Ich denke Anton sein Leben war nicht besonders schön.

Würde man sich mehr Zeit nehmen, käme man mit Sicherheit an noch anderen ungewöhnlichen Grabsteinen vorbei. Diese Menschen sind bis heute nicht vergessen, mein Interesse haben sie auch geweckt.

Sie waren keine Prominenten und dennoch kann jeder, der über den Friedhof läuft von ihnen erfahren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 02.05.2015 | 22:19  
8.400
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 03.05.2015 | 19:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.