Zweites Jagdkynologisches JGHV-Seminar fand wieder im Jägerlehrhof Springe statt.

Archivbild JGV MH
Bereits zum zweiten Mal hatte der Jagdgebrauchshundverband (JGHV) zum Jagdkynologischen Seminar in Sachen Ausbildung von Gebrauchshunden in den bekannten Jägerlehrhof Springe interessierte Personen aus den Mitgliedsvereinen seines Verbandes geladen. Ca. 40 Teilnehmer, darunter Mitglieder des JGV Mittelhessen, folgten dem Aufruf zur Weiterbildung am 02./03. Juli 2016 und trafen sich im Jägerlehrhof, welcher im Jagdschloss in Springe gelegen ist.
Ein interessantes Programm an Jagdkynologischen Themen mit bekannten Referenten erwartete die teilnehmenden Rüdemänner -und frauen.

In Theorie und Praxis wurden die JGHV-Verbandsrichter, Jagdgebrauchshundetrainer und -führer mit der Clickerarbeit durch die Oberstabsveterinärin an der Diensthundeschule der deutschen Bundeswehr, Frau Dr. Bartels, bekannt gemacht. Insbesondere sollte mit dem Clicker der zuverlässige und freudige Apport, die Halt/Down-Lage sowie der zuverlässige Rückruf unter Ablenkung trainierbar sein.
An im Aufbau befindlichen Hunden der Teilnehmer konnte durch die Referentin demonstriert werden, dass der Clicker eine der zur Verfügung stehende Möglichkeiten ist positiv den Hund für verschiedene Übungen zu motivieren.

Weiter stand auf dem Programm eine allgemeine Information über Technik und Anwendung von Hundeortungsgeräten, die durch Herr Thomas Markert mit profunden Fachwissen durchgeführt wurde.
Das Seminar endete am zweiten Tag mit aktuellen Informationen aus dem JGHV und seinen Untergliederungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.