Gelungenes Miteinander beim Aktionstag „Spalatin zeigt Gesicht“ am 9. Mai 2015

  Altenburg: Spalatin-Gymnasium | Als die Musiklehrerin Carmela Kürschner im Dezember mit der Idee einer Musicalaufführung des Spalatin-Chores an die Schulleitung herantrat und vorschlug, dieses am traditionellen Langen Samstag aufzuführen, konnten wir uns nicht vorstellen, welches Ausmaß an Vorbereitung, Planung und zusätzlichem Engagement von uns gefordert würde.

Eine voll besetzte Aula sowohl zum Auftakt der Musicalaufführung als auch zum abschließenden gemeinsamen Abendessen mit selbst zubereiteten Nationalgerichten aus Syrien, Eritrea, Somalia und Afghanistan sind Zeichen eines gelungenen Aktionstages als Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz in Altenburg.

Das Musical „Eine himmlische Wette oder Spalatin zeigt Gesicht“ ist eine gelungene Mischung selbst erarbeiteter Szenen der Schüler sowie einer musikalischen Darbietung, die in Kooperation mit dem Kirchenkreismusiker Philipp Göbel der Altenburger Kirchgemeinde und dem Theaterpädagogen Peter Przetak von TPT Theater und Philharmonie Thüringen GmbH entstand. Das Stück beginnt mit dem Prolog im Himmel aus Goethes Faust. Auch in unserer Version steht der Mensch wieder einmal auf dem Prüfstand. Mephisto behauptet, dass der Mensch sich immer noch nicht gebessert hat und sich tierischer als jedes Tier benimmt, während der barmherzige Samariter behauptet, dass er auf der Erde Barmherzigkeit erlebt habe. Bei der „Himmlischen Wette“ beschließt Gott der Erde einen Besuch abzustatten und diese selbst in Augenschein zu nehmen. Musikalisch wurden die Szenen durch verschiedene Chor- und Solostücke eingerahmt, die sich stilistisch zwischen den Genres Chanson, Rockballade und Jazz bewegen.

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, im Rahmen des Lokalen Aktionsplanes Altenburger Land.

Dank der Fördermittel des „Lokalen Aktionsplanes Altenburger Land“ konnte neben einer kleinen professionellen Band aus Bass, Gitarre, Schlagzeug und Klavier ein kompletter Aktionstag mit Interaktionsangeboten zu Themen wie Asylbewerberverfahren und gemeinsamen Sport- und Spielangeboten durchgeführt werden. Während sich die Sportler zu gemischten Basketball-, Volleyball- und Fußballteams fanden und die trockenen Wetterphasen zu immer weiteren Spielen nutzten, erfuhren Interessierte in einer Podiumsdiskussion mehr über gesetzliche Hintergründe im Asylbewerberverfahren. Angela Kiesewetter-Lorenz, u. a. Beauftragte für Migration und Integration im Landratsamt, Ingo Prehl, Rechtsanwalt und Experte für Asylverfahren und Katrin Köhler, Kirchenkreissozialarbeiterin und Betreuerin für Asylbewerber berichteten aus ihren täglichen Arbeitsbereichen mit Ausländern.

Beim Kaffeeklatsch des Schülercafés gab es für alle Gäste zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten. Das Kuchenbuffet war genauso bunt wie unsere Gästeschar aus Syrien, Tschetschenien, Somalia, Eritrea, Irak, Afghanistan, Armenien u. a. Höhepunkt bildete das internationale Buffet, das in den Kochworkshops unter Leitung unserer Mensa-Spalatina-Chefin Carola Stölzel entstand. Ein Regenguss veranlasste alle gemeinsam zuzupacken, in Kürze eine Mensa in der Aula zu errichten, um gemeinsam zusammenzurücken, miteinander zu essen, übers Leben auszutauschen und sich mit strahlenden und dankbaren Gesichtern voneinander zu verabschieden.

Carmela Kürschners Wunsch eines bunten Tages gegen Ausländerfeindlichkeit, Diskriminierung und Mobbing am Spalatin-Gymnasium hat sich erfüllt und viele Gäste sind gekommen. Es war ein zweites Schulfest, dank der Pfadfinder, dem Kinderschminken und einer Hüpfburg auch für unsere kleinen Gäste ein tolles Erlebnis. Wer „Eine himmlische Wette oder Spalatin zeigt Gesicht“ noch einmal erleben möchte, kann am 26. Juni um 17 Uhr das Musical im Rahmen des Sommerkonzerts in der Herzogin-Agnes-Gedächtniskirche noch einmal erleben. Auch unser Jugendchor wird sein buntes afrikanisches Repertoire präsentieren. Unsere neuen Freunde haben sich schon angemeldet und wollen kommen. Mal sehen, ob es uns gelingt, gemeinsam zu singen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.