Algermissener Gemeindebote ; Herausgeber Gleitz GmbH

Es ist schon toll welche Stilblüten es manchmal treibt in so einem Blatt wie dem Algermissener Gemeindebote. Scheinbar fehlt es an Fachkräften und Sorgfalt. Ansonsten kann man sich so einen doppelten Schnitzer nicht erklären. Da wird exakt ein und der selbe Artikel über das Osterfeuerwerk in Wätzum sich gegenüberliegend auf der Seite 2 und 3 abgedruckt. Scheinbar wissen die Macher vom Algermissener Gemeindebote nichts wichtiges und interessantes zu berichten. Denn das Papier muss ja gefüllt werden. Zugleich kommt der nächste Schnitzer auf der letzten Seite. Da wird der Artikel über den CDU-Gemeindeverband auf Frühlingsbesuch "Frühling hält Einzug in der Landesresidenz Algermissen" zur Hälfte überdeckt durch eine Reklame von einem Fitnisstudio. Nicht daß das Reicht. Nein, auch noch eine Anzeige der AGA, Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V. wird durch die Anzeige von dem Fitniscenter überdeckt und zu guter letzt auch noch reicht die Anzeige in eine Anonce von einem Markisenhersteller. Ich finde, das ist mehr als ein starkes Stück was sich da die Fa. Gleitz GmbH leistet und dann auch noch noch in eigener Werbung schreibt:
" Gleitz Gemeindeblätter mit Format " Korrekturlesen scheint hier Fehlanzeige!

Dirk Bethge, Lühnde
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.