Bürgermeisterkandidat zu Gast beim Bergmännischen Traditionsverein “Glück Auf” Aldenhoven

Eine beeindruckende Sammlung präsentierte Franz Fiedler dem Bürgermeisterkandidaten im Verlauf einer persönlichen Führung.

„Eine bedeutende Episode in der Geschichte unserer Gemeinde!“ –
Bürgermeisterkandidat Ralf Claßen besucht den Bergmännischen Traditionsverein “Glück Auf” Aldenhoven 1992 e.V.


Aldenhoven, den 25.07.2014

„Der Bergbau in der Region und insbesondere in der Grube Emil Mayrisch in Siersdorf stellt eine bedeutende Episode in der Geschichte unserer Gemeinde Aldenhoven dar, die sich auch heute immer noch auswirkt. Die Erinnerung daran und die Traditionen gehören zu uns - wir müssen Sie unbedingt bewahren!“ äußerte sich Ralf Claßen beeindruckt und kündigte an, bald wieder das Bergbaumuseum und Bergmannshaus besuchen zu wollen.

Am Donnerstagabend besuchte der Bürgermeisterkandidat der CDU das Bergbaumuseum und Bergmannshaus des Bergmännischen Traditionsvereins für Stein- und Braunkohle “Glück Auf” Aldenhoven 1992 e.V. und stellte dabei gleich zu Beginn fest, dass er sich im Vorhinein besonders auf die Führung durch den 1. Vorsitzenden Franz Fiedler gefreut habe. Schon immer historisch interessiert, habe ihn der Bergbau immer besonders fasziniert. Leider, so Ralf Claßen, sei ihm ein Untertagebesuch auf Emil-Mayrisch bis zur Schließung der Zeche nie möglich gewesen. Immerhin habe er vor nicht allzu langer Zeit aber das Weltkulturerbe Zeche Zollverein besuchen können.

Mit großer Begeisterung folgte Ralf Claßen den ausführlichen Ausführungen von Franz Fiedler, begutachtete fasziniert die zahlreichen Ausstellungsstücke und stellte fest: „Es ist toll, dass wir hier vor Ort neben vielen anderen erhaltenswerten Objekten auch ein solches museales Kleinod besitzen, das mit großem Engagement und mit viel Herzblut aller Beteiligten aufgebaut wurde und unterhalten wird!“

Einen schönen Ausklang fand der Abend anschließend bei einem angeregten Meinungsaustausch mit den übrigen Besucherinnen und Besuchern, bei dem u. a. auch die aktuellen kommunalpolitischen Themen nicht zu kurz kamen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.