Siege für Herren 3 und 4

Herren 3 (von links nach rechts) mit Kurt Hagl, Markus Schwarzenbacher, Jürgen Küchler und Helmut Schroll gewinnen das Derbyspiel gegen Pöttmes 5 knapp.
 
Thomas Zastrow spielte mit 520 Holz super auf.

Schwaches Wochenende für Aichacher Sportkegler.

Zwei Siege stehen vier Niederlage gegenüber. Herren 3 gewinnt Derby gegen Pöttmes, Herren 4 besiegt Neuburg. Herren 2 und Frauen 1 und 2 geben ihre Spiele ab. Thomas Zastrow (520) und Anita Tartler (515) kegeln gut auf.

Herren: TSV Aichach 2 – TSV Egweil 1 1969 : 2142 (0:6)
Gegen einen an diesen Tag übermächtigen Gegner handelte sich die zweite Herrenmannschaft eine klare Niederlage ein. Die Starter Hans-Peter Frühbauer (500) und der wenig überzeugende Franz Gabriel (465) brachten die Paarstädter mit 0:2 und 111 Miesen ins Hintertreffen. Weder Benjamin Küchler (510) noch Daniel Tuffent-sammer (494) konnten im Schlussdurchgang ihren Kontrahenten Gleichwertiges entgegensetzen und mussten daher beide MP den Gästen überlassen.

Herren: TSV Aichach 3 – KC Pöttmes 5 1947 : 1935 (4:2)
Einen glücklichen, aber auf Grund des besseren Räumens, verdienten Sieg konnten die Herren von Aichach 3 im Derby gegen Pöttmes feiern. Das Startpaar, Jürgen Küchler (506) und Markus Schwarzenbacher (471) gaben dem Schlusspaar 5 Gute mit auf den Weg. Kurt Hagl (481) verlor seinen MP dagegen konnte sich Helmut Schroll (489) diesen holen. Auf Grund der besseren Gesamtholzzahl wurden den Paarstädtern zwei weitere Punkte gutgeschrieben und somit war der knappe Erfolg perfekt.

Herren: TSV Aichach 4 – SKC Neuburg 4 1918 : 1783 (4:2)
Aichach`s vierte Herrenmannschaft sicherte sich mit einem klaren Holzvorsprung beide Punkte. Klaus Maurer (437) und Michael Beck (470) teilten sich als Starter mit ihren Gegnern die Punkte, erkegelten aber einem Vorsprung von 85 Holz klar in Führung. Das Schlussduo mit dem stark spielenden Thomas Zastrow (520) und mit Adolf Öchsler sen. (491) ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen

Frauen: DJK Ingolstadt 3 – TSV Aichach 1 2053 : 1914 (5:1)
Eine klare Niederlage musste die erste Frauenmannschaft gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Nord einstecken. Gertraud Huber (444) und Marie Elschleger (501) büßten als Starterinnen neben ihren Mannschaftspunkten auch noch 95 Kegel ein. Im Schlussdurchgang konnte Anita Tartler, mit guten 532 Holz den Mannschafts-punkt gewinnen dagegen musste Ersatzspielerin Lorena Reh (454) diesen abgeben.

Frauen: TSV Aichach Frauen 2 – GW Karlshuld 3 1711 : 1721 (2:4)
Eine durchaus vermeidbare Heimniederlage handelte sich die zweite Frauen-mannschaft im Nachholspiel gegen Karlshuld ein. Im ersten Durchgang büßte die schwach spielende Marianne Mayer (376) ihren MP ein den dafür Martina Reh (443) gewinnen konnte. Im Schlussdurchgang lief es ähnlich Irene Öchsler (469) gewann ihren, wogegen Lorena Reh (423) diesen verlor.

Frauen: DJK Ingolstadt 3 – TSV Aichach 2 1957 : 1776 (6:0)
Eine klare Niederlage mussten die Frauen von Aichach zwei gegen den unge-schlagenen Tabellenführer der Kreisklasse 1 einstecken. Im ersten Durchgang konnten weder Irene Öchsler (442) noch Jugendspielerin Lisa Schindler (gute 441) ihre Kontrahentinnen halten. Auch Anna Geisler (420) und Magdalena Küchler (473) hatten im Schlussdurchgang keine Chance auf einen Erfolg.

Die nächsten Spiele: Donnerstag; 18:30 Gut Holz Ingolstadt 1 – Herren 1, Freitag; 17.00 Uhr TSV Baar-Ebenhausen Jugend B 2 – Jugend B, Samstag; 11.45 Uhr Frauen 2 – VfB Friedrichshofen Frauen 2, 14.00 Uhr Frauen I – SV Eitensheim Frauen 1, 16.oo Uhr KC Karlshuld 2 – Herren 2 16.15 Uhr Herren I – SG Edels-hausen, Sonntag; 10.00 Uhr Jugend B – TSV Baar-Ebenhausen Jugend B 1, Mittwoch; SC Mühlried 4 – Herren 3.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.