Drei Siege und zwei für Aichach`s Sportkegler

Phantastische 478 Holz erkegelte sich Christian Müller.
 
Mit 472 Zählern lieferte Stephan Geisler ein superstarkes Spiel ab.

Herren I gewinnen klar gegen die Eisenbahner aus Ingolstadt.

Herren II holt sich durch den Sieg gegen Ingolstadt-Nord die Tabellenspitze in Kreisklasse A I,

Herren III holen zweiten Saisonsieg. Damen I verlieren knapp das Derby gegen Mühlried, Damen II ohne Chance.

Starke Ergebnisse konnten sich Christian Müller (478), Stephan Geisler (472), Dominik Seebach (462), Christian Kosmak (454), Josef Heil (450) und Gertraud Huber (439).

ESV Ingolstadt II – TSV Aichach I 2513 : 2714
Die erste Herrenmannschaft nimmt nach einer überaus starken Mannschaftsleistung beide Punkten mit nach Hause. Das stark auftrumpfende Startpaar Dominik Seebach (462) und Ersatzspieler Christian Müller (450) brachte die Paarstädter mit 68 Kegel in Führung. Der phantastisch aufspielende Stephan Geisler (472) und sein Teamkollege Manfred Kappel (431) bauten diese Führung im Mitteldurchgang auf 127 Zähler aus. Im Schlussdurchgang ließen sich Christian Kosmak (454) und Adolf Öchsler jun. (445) die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Beide holten weitere 74 Holz auf Aichach`s Habenseite und machten damit den klaren Sieg perfekt.

TSV Aichach II – TSV Ingolstadt-Nord II 2551 : 2411
Mit dem klaren Sieg gegen Ingolstadt und der gleichzeitigen Niederlage von Zuchering konnten sich die Herren II die alleinige Tabellenführung in Kreisklasse A I erobern. Das Anfangsduo mit Kurt Hagl (382) und mit Franz Gabriel (426) büßte 10 Holz ein. Der phantastisch auftrumpfende Christian Müller (478), der mit 268 Holz auf Bahn 1 einen neuen Bahnrekord aufstellte und Hans-Peter Frühbauer (426) konnten das Spiel erfolgreich drehen und gaben dem Schlusspaar 133 Gute mit auf den Weg. Klaus Maurer (389) und sein Partner Josef Heil, mit starken 450 Zählern, konnten damit das Spiel gelassen nach Hause schaukeln.

TSV Aichach III – ESV Ingolstadt III 2342 : 2273
Einen klaren, aber auch unheimlich wichtigen Erfolg, konnte sich die dritte Herren-mannschaft erkegeln. Die Starter, Josef Weidner (408) und Ersatzspieler Jürgen Küchler, mit wenig überzeugenden 370 Holz, erkegelten 116 Gute. Im Mitteldurch-gang gaben Markus Schwarzenbacher (384) und Thomas Zastrow (382) 52 Zähler ab. Das Schlussduo mit Helmut Schroll (384) und mit Adolf Öchsler sen. (414) nahm ihren Kontrahenten, weitere 5 Holz ab und konnten damit den zweiten Saisonsieg sicherstellen.

TSV Aichach Damen I – SC Mühlried I 2374 : 2382
Leider konnten an diesem Nachmittag nicht alle Damen ihr vorhandenes Leistungs-vermögen abrufen und mussten daher eine unglückliche aber vermeidbare Niederlage einstecken. Das Startduo, Irene Öchsler (387) und Magdalena Küchler, mit schwachen 355 Zählern handelten sich 28 Miese ein. Die Mittelpaarung, mit Gerda Aigner (391) und Marie Elschleger (411) konnte den Rückstand bis auf drei Holz verkürzen. Im spannungsgeladenen Schussdurchgang ging es hin und her, leider konnte weder Gertraud Huber, mit starken 439 Kegel, noch Anita Tartler (391) verhindern dass sie weitere fünf Holz abgeben mussten.

TV 1861 Ingolstadt I – TSV Aichach Damen II 1590 : 1299
Keine Chance auf einen Erfolg hatte die zweite Damenmannschaft in Ingolstadt und muss daher weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Gleich zu Beginn gerieten Marianne Mayer (346) und Lorena Reh (288) mit 185 Miesen ins Hintertreffen. Auch den Schlussspielerinnen ging es nicht besser, Anna Geisler (330) und Martina Reh (335) büßten weitere 106 Holz ein.

Die nächste Spiele: Donnerstag, 20.00 Uhr SC Gunvor Ingolstadt I –Herren I; Samstag, 11.30 Uhr Herren III – TSV Etting II; 14.30 Damen I – SKK Mörslingen I; 17.00 Uhr Herren II – SV Zuchering III; Montag, 19.00 Uhr SC Mühlried II – Damen II, 19.00 Uhr TV 1861 Ingolstadt II – Herren IV.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.